Karbow : Leistungstest am Kuheuter

Die anfängliche Nervosität vorm Leistungsmelken ist verschwunden: Jetzt ist Michael Matz von der Karbower Agrargenossenschaft ganz in seinem Element. Fotos: sabrina panknin
1 von 4
Die anfängliche Nervosität vorm Leistungsmelken ist verschwunden: Jetzt ist Michael Matz von der Karbower Agrargenossenschaft ganz in seinem Element. Fotos: sabrina panknin

Wer melkt am besten: Zum Leistungsmelken hat der LKV dieses Mal zur Karbower Agrargenossenschaft eG eingeladen. 15 Teilnehmer gingen an den Start.

von
22. April 2016, 05:00 Uhr

Mit Brille haben ihn seine Kollegen kaum wiedererkannt. Doch diese braucht Michael Matz heute besonders, denn im Melkstand muss er alles im Blick haben. Vor allem weil Wettbewerbsstimmung auf dem Gelände der Karbower Agrargenossenschaft eG herrscht und Michael Matz tritt als Melker vor heimischem Publikum im Leistungsmelken an. Hinzu kommt seine Nervosität und das, obwohl er bereits zum dritten Mal teilnimmt. „Ich bin immer aufgeregt, zumal ich erst seit drei Jahren dabei bin“, erzählt er kurz vorm Startschuss. Zuvor hat Michael Matz aus Benzin viele Jahre im Landschaftsbau gearbeitet, doch Melker, das war schon immer sein Traum. „Wenn man etwas wirklich machen will, dann schafft man es auch.“ Deshalb tritt er auch wieder beim Leistungsmelken an. „Ich habe mich von Mal zu Mal verbessert. Das hoffe ich auch dieses Mal.“

Ob Lokalmatador Michael Matz einen Heimsieg einfahren konnte, das erfahren Sie in der morgigen Ausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen