zur Navigation springen

Deutschlands größte Spaßrallye : Leinen los für Plaus 24. "Badewanne"

vom

Noch ruht der See oder besser die Müritz-Elde-Wasserstraße an den Plauer Ufern still. Ganz still. Doch spätestens am kommenden Wochenende wird hier wohl der Bär steppen.

svz.de von
erstellt am 16.Jul.2013 | 05:25 Uhr

Plau Am See | Noch ruht der See oder besser die Müritz-Elde-Wasserstraße an den Plauer Ufern still. Ganz still. Doch spätestens am kommenden Wochenende wird hier beim wohl größten Volksfestspektakel, das die Region Einheimischen wie Gästen im Sommer offeriert, der Bär steppen: Wenn nämlich nach erfolgreicher Premiere im Jahre 1990 die mittlerweile 24. Plauer Badewannenrallye über die Bühne geht. 20 Boote - sowohl lustige Kindergefährte als die raffinierten der Großen - haben ihre Teilnahme bereits gemeldet. Weitere Teams, zumeist auch weiter gereiste, werden am Samstag erwartet.

"Wir sind sehr zuversichtlich, dass die Badewanne auch in diesem Jahr wieder zu einem ganz besonderen Spektakel wird", sagt Michael Wufka wenige Tage vor dem Startschuss. Immerhin haben Plaus Badewannenverein und die Stadt - seit Jahren als Rallye-Organisatoren gemeinsam und erfolgreich in einem Boot - bei den Vorbereitungen wieder keine Mühen gescheut. Ergebnis ist ein Programm, welches allen, die sich darauf einlassen, ganz sicher drei vergnügliche Tage garantieren sollte. Los geht es am Freitagabend um 20.30 Uhr. Noch nicht auf der Strecke, denn die ist für den Samstag präpariert. Nein, traditionell wird der Vorhang im Festzelt auf dem Klüschenberg fallen. Neun regionale Vereine werden hier bei einer publikumsträchtigen Spielshow in einen Wettstreit treten, der ihnen einiges an Schnelligkeit und Geschicklichkeit abverlangen wird. Einer Qualifikationsrunde folgen drei weitere Spiele, in denen dann nur noch fünf Vereinsmannschaften den Sieger und den Gewinner des 500-Euro-Preisgeldes unter sich ausmachen werden. Der Abend ist dann noch lange nicht vorbei. Vielmehr laufen anschließend "Biba und die Butzemänner" auf und werden mit ihrer Musik, mit der sie 2010 bei kabel 1 u.a. erfolgreich am Ausscheid "Deutschlands beste Partyband" teilgenommen hatten, auf die Tanzfläche einladen. Krönender Abschluss des Abends wird soll ein Höhenfeuerwerk sein, das um Mitternacht gezündet wird.

Ab Samstag früh dann scheint hoffentlich die Sonne für den eigentlichen Renntag. Wer sich den nicht entgehen lassen möchte, ist ab 11 Uhr an der Strecke richtig. Strecke sind dabei die Strandstraße bzw. die Uferzone Am Wall vis-a-vis zwischen Schleuse und Hubbrücke. Jede Menge Händler werden da sein, in Höhe der Polizei wartet ein Karussell auf die Kleinen, vor Jannys Eis steht eine Hüpfburg bereit. Auch Frank Böhm von Abenteuer in MV ist mit seinem Sprungkissen vor Ort. Mutige sollten also unbedingt ihre Badehose dabei haben. Die Spannung steigt um 13.30 Uhr, wenn der Vorstand des Badewannenvereins zu den lautstarken Rhythmen von Sambatucada auf der Elde einfährt und bald darauf der Startschuss für das "Speedbadewannenrennen" fällt. Das werden sich drei Mannschaften liefern - neben zwei neuen Herausforderern Titelverteidiger David Rohde. Im Spalier des Publikums werden sie in speziell präparierten Badewannen zeigen, wer die 572 Meter lange Renndistanz allein mit Muskelkraft am schnellsten absolviert. Spannung ist also garantiert.

Danach wird das Spektakel, das Plau längst über Kreis- und Landesgrenzen hinaus berühmt gemacht hat, zum Mordsgaudi: Bis Montag hatten 20 Kinder- und Erwachsenenboote ihren Start bei den Rennen gemeldet. In getrennten Kategorien kämpfen sie um den Kinder-, den Erwachsenen-, den Kenter-, einen Erotik- und den Publikumspokal. Während die ersten Pokale reine Jury-Angelegenheit sind, haben beim Publikumspokal allein die Gäste das Sagen. Abstimmen können sie per Abriss-Streifen an ihrer Eintrittskarte bzw. über die Rallye-App, die übrigens auch über das komplette Programm, die Strecke und die Teilnehmer informiert.

Zirka 16.30 vielleicht auch 17 Uhr, so rechnen die Veranstalter, werden alle Rennen gelaufen sein und die diesjährigen Sieger feststehen. Ehre gebürt ihnen am Abend, wenn im Festzelt am Klüschenberg Ostseewelle-Moderator Alex Stuth ab 19.30 Uhr die Leinen los macht, ab 22 Uhr zunächst die "Schlagermafia und anschließend nochmals die "Biba Butzemänner" an Bord gehen.

Seit einigen Tagen läuft der Kartenvorverkauf über die Plauer Tourist-Info (038735-45678) - sowohl für Freitag- und Samstagabend als auch die eigentliche Rennveranstaltung. Das ist relativ spät, aber gewollt. "So stellen wir ganz einfach sicher, dass auch die Urlauber in den Genuss unseres Festes kommen können. Und da das Wetter prächtig ist, gehe davon aus, dass in den nächsten Tagen viele Karten über den Tresen gehen werden", so Michael Wufka. Kurzentschlossene müssen aber nicht Bange sein: Für sie hält die Tourist-Info selbst am Samstag, 8 bis 18 Uhr noch Tickets bereit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen