Neues Vorankommen : Lautlos auf den Straßen unterwegs

Stadtwerke-Geschäftsführer Karl-Heinz Dobbertin, Olaf Beck, Markus Strebe und René Hüning (v. l.) mit dem neuen Elektroauto
Stadtwerke-Geschäftsführer Karl-Heinz Dobbertin, Olaf Beck, Markus Strebe und René Hüning (v. l.) mit dem neuen Elektroauto

Ein Auto mit Elektro-Antrieb wurde gestern an Lübzer Stadtwerke übergeben. Das Unternehmen möchte mehrere Ladestationen bauen.

von
11. Mai 2016, 21:00 Uhr

Nahezu lautlos und ohne Abgase werden Mitarbeiter der Lübzer Stadtwerke ab sofort zumindest bei einem Teil der von ihnen zu absolvierenden Autofahrten über die Straßen gleiten. Gestern hat René Hüning, Geschäftsführer des Parchimer Autohauses Renner, einen elektrisch angetriebenen Renault Zoe in das Unternehmen gebracht, ihn vorgestellt und den Umgang durch kurze Rundfahrten nahe gebracht. „Hintergrund ist der Gedanke, dass auch wir als Stromversorger wissen, wovon wir reden, wenn uns zum Beispiel Interessenten an einem Elektroauto ansprechen“, sagt Olaf Beck, Planer bei den Stadtwerken. „Es ist gut zu wissen, wie ich mit dieser neuen Technik richtig umgehe, welche Besonderheiten sie ausmachen.“ Selbst bei schärferer Fahrweise liegen die Unkosten auf 150 Kilometer gerechnet nicht über fünf Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen