Unfall auf der A19 bei Malchow : Lastwagen mit teurer Fracht schleudert in Waldstück

1 von 10
Foto: Susan Ebel

Schon wieder kracht es auf der A19: Nach einem Unfall am Sonntag bei Laage prallt am Montagmorgen bei Malchow ein Lastwagen gegen mehrere Bäume. Vollsperrung am Nachmittag

svz.de von
28. November 2016, 10:36 Uhr

Auf der A19 bei Malchow hat sich am Morgen ein schwerer Lkw-Unfall ereignet. Der mit teuren Fahrzeugteilen beladene 40-Tonner kam zwischen den Anschlussstellen Waren und Malchow rechts von der Fahrbahn ab, rutschte die Böschung runter und prallte gegen mehrere Bäume. Mehrere Äste durchbohrten die Frontscheibe des Lkw. Ein Baum stürzte durch die Wucht des Aufpralls um. Wie durch ein Wunder blieb der Fahrer des 40-Tonners unverletzt.

Die Bergung des Lkw dürfte sich schwierig gestalten, teilte die Polizei mit. Zuerst müsse der Lkw entladen werden. Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen, die vermutlich am frühen Nachmittag beginnen, muss die A19 in Richtung Berlin voraussichtlich voll gesperrt werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen