zur Navigation springen

für esser und genießer : Landkreis auf der Grünen Woche wieder präsent

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Die Mecklenburgische Brauerei Lübz GmbH ist mit dabei / Insgesamt acht Unternehmen werben in Berlin für ihre Produkte

svz.de von
erstellt am 04.Jan.2014 | 09:00 Uhr

Die weltweit größte Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährungswirtschaft und Gartenbau wird vom 17. bis 26. Januar auf dem Berliner Messegelände (Berlin ExpoCenter City) stattfinden. Mit einem neuen Konzept präsentiert sich das Land Mecklenburg-Vorpommern in Halle 5.2b auf 1.800 Quadratmetern mit 40 Verkaufs- und Präsentationsständen und rund 60 Ausstellern bereits zum 15. Mal auf der IGW. Unter dem Motto „Genieße Mecklenburg- Vorpommern“ stellt sich das Land als international attraktiver Standort der Agrar- und Ernährungswirtschaft vor.

Aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim präsentieren sich acht große und kleinere Unternehmen dem Messepublikum: die Gaststätte Alter Amtsturm Lübz, die LFW Ludwigsluster Fleisch- und Wurstspezialitäten GmbH & Co KG, die Mecklenburger Kartoffelveredelung GmbH mit Sitz in Hagenow, die Mecklenburger Landpute GmbH aus Severin, die Mecklenburgische Brauerei Lübz GmbH, das Unternehmen Meyn Pflanzen aus Rom, die Sanddorn Storchennest GmbH aus Ludwigslust und die Mecklenburgische Draisinenbahn aus Karow. Zu den kulinarischen Spezialitäten gehören unter anderem das Lübzer Pils Bier und die Sanddorntörtchen.

Neben den präsentierten regional erzeugten Lebensmitteln, gibt es auf dem Tourismusstand M-V seitens des Landkreises Ludwigslust-Parchim eine Beteiligung, welche Urlaubs- und Freizeitangebote aus unserer Region anbieten. Abgerundet wird die Präsentation durch ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Musik, Unterhaltung und Tanz an allen zehn Messetagen.

Regionale Spezialitäten sind gefragt wie noch nie. 92 Prozent der Verbraucher in Deutschland geben an, beim Einkauf regionale Lebensmittel zu bevorzugen. Dies ist ein bemerkenswertes Ergebnis der repräsentativen Studie „Ökobarometer“ (August 2013). Danach stellt die „Regionalität“ beim Einkauf von Lebensmitteln ein immer bedeutenderes Kriterium dar. Immer häufiger greift der Verbraucher zu saisonalem Obst und Gemüse aus landwirtschaftlichen Betrieben der Nachbarschaft. Die Kombination von Lebensmitteln aus der Region, die zudem Bio-Produkte sind, bevorzugen 77 Prozent der Befragten. Vor diesem Hintergrund hat die Messe Berlin die „Deutschland-Tour“ in sieben aufeinanderfolgenden Hallen, mit 13 individuellen Bundesländer-Beteiligungen entworfen. Hier finden die mehr als 400.000 Besucher eine Fülle von regionalen Spezialitäten, Nahrungs- und Genussmitteln von der Küste bis zu den Alpen. Mit mehr als 500 Ausstellern präsentiert die Grüne Woche das vielfältigste Angebot an regionalen Spezialitäten auf Messen.

Estland, als Partnerland der IGW 2014, wird sich mit dem Slogan „Wunderbar anders“ präsentieren. Der baltische Staat, der sich seit 1994 ununterbrochen an der Messe beteiligt, wird für seine vielfältigen und landestypischen Spezialitäten auf der weltgrößten Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau werben.

Weitere Informationen – auch zu den Ausstellern, den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen – unter www.gruenewoche. de und www.gruene-wochemv.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen