Lübzer Turmfest : Landesschützenfest rund um Amtsturm

Der Hauptact beim diesjährigen Lübzer Turmfest: Frida Gold, hier Frontfrau Alina Süggeler.
1 von 2
Der Hauptact beim diesjährigen Lübzer Turmfest: Frida Gold, hier Frontfrau Alina Süggeler.

Erstmals feiern die Schützen aus MV gemeinsam beim Lübzer Turmfest

svz.de von
24. August 2016, 12:00 Uhr

Eine Stadt, zwei Feste, drei Tage: Das 14. Landesschützenfest findet erstmals in Lübz statt, gemeinsam mit dem Lübzer Turmfest am kommenden Wochenende. Von Freitag bis Sonntag gibt es Musik und Aktivitäten nicht nur rund um den Amtsturm in der Innenstadt von Lübz, sondern auch in der Sporthalle und auf dem Brauereigelände.

Neben der Mecklenburgischen Brauerei Lübz und der Stadt Lübz ist auch der Kreisschützenbund Ludwigslust-Parchim in diesem Jahr für die Organisation des Festes verantwortlich. „Erstmalig findet das Landesschützenfest in Lübz statt“, erzählt René Möller, 1. Vize-Präsident des Kreisschützenbundes. Gemeinsam mit dem Präsidium des Landesschützenverbandes MV wolle er alle Schützenvereine, Zünfte und Gilden aus Mecklenburg-Vorpommern animieren, am kommenden Wochenende nach Lübz zu kommen. „Es lohnt sich.“

Mit dem Schießen geht es bereits am Freitag los. „Die Brauerei will sich mit einem Sponsorenschießen bei den Sponsoren und Unterstützern des Turmfestes bedanken“, erzählt René Möller. Am Abend startet die Party auf dem Marktplatz der Eldestadt. Um 21 Uhr steht DJ Tim Hochfeld an den Turntables und heizt dem Publikum ordentlich ein. Musikalisch geht es am Freitagabend mit der „foolproof band“ weiter. Für alle Schützen bedeutet dies zunächst noch Pause. Aber lange währt diese nicht. Denn am Sonnabend startet das 14. Landesschützenfest um 10 Uhr mit dem Landeskönigsschießen. „Dieser Leistungswettkampf findet in der großen Sporthalle an der Regionalschule statt“, erklärt der Vize-Präsident. Teilnahmeberechtigt sind die Landeskönige von 2015, die amtierenden Kreiskönige sowie die Zweit- und Drittplatzierten in den Klassen Herren, Damen, Jugend – männlich und weiblich. „Parallel zum Landeskönigsschießen findet in der Innenstadt auf dem Markplatz ein großes Bürger-Bogenschießen statt“, erzählt René Möller weiter. Auch am Sonntag. Jeweils drei Preise werden in den Klassen Jugend und Erwachsene vergeben. Die Teilnahme lohnt sich, neben Präsentkörben gibt es unter anderem einen 40-Zoll-Fernseher zu gewinnen. Das Landesschützenfest findet mit dem Schützenausmarsch und der Siegerehrung sein Ende. „Dennoch möchte ich alle Schützen bitten, länger zu bleiben und das Turmfest zu genießen“, sagt der Schweriner. Denn Programm gibt es auch beim Lübzer Turmfest, das 1991 erstmals von der Mecklenburgischen Brauerei Lübz veranstaltet wurde. Seitdem lockt es immer wieder tausende von Menschen in die mecklenburgische Kleinstadt. Und das diesjährige Programm kann sich wieder einmal sehen lassen. Neben Musikacts wie die „foolproof band“ am Freitagabend können sich die Turmfest-Besucher auf „Bad Penny“, „Wind“, „Abba da capo“ und auf den Hauptact um 21.15 Uhr freuen: Frida Gold. Um 22.40 Uhr wird der Lübzer Nachthimmel bunt – mit einem Höhenfeuerwerk werden böse Geister vertrieben. Auch der Sonntag, der dritte und letzte Tag des Turmfestes kann sich sehen lassen. Nicht umsonst freuen sich Brauerei-Chef Willi Horn und Bürgermeisterin Gudrun Stein schon jetzt auf das Wochenende – zwei Feste in einer Stadt, nämlich in ihrem Lübz.

Sabrina Panknin

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen