zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

24. August 2017 | 09:00 Uhr

landesweite Aktion : Kunst unterm gelben Schirm

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Vom 7. bis 9. Juni findet wieder die traditionsreiche Veranstaltung „Kunst offen“ statt. Ob Fotografie, Malerei in Öl oder Acryl für jeden Kunstliebhaber ist etwas dabei.

Wenn Kinderhände wieder schwarz sind, dann ist wieder Zeit für die Mitmachdruckerei bei Kristina Andres in Dobbin. Das ist aber auch das Zeichen für „Kunst offen“. Traditionell kann an diesem Wochenende vom 7. bis 9. Juni Künstlern in der Region um Lübz, Goldberg und Plau am See über die Schulter geschaut werden. Immer wieder gibt es Neues zu entdecken.

Das Programm ist breit gefächert, von vielfältiger Natur – Kunst offen ist ein Kulturpotpourri unterm gelben Schirm, seit Jahren das Zeichen für die Veranstaltungsreihe an Pfingsten. Ob Fotografie, Malerei in Öl oder Acryl, Schmuck, Keramik oder Holz – für jeden Kunstliebhaber ist bei Kunst offen etwas dabei. Auch in diesem Jahr ist die Bandbreite immens. Petra von Langsdorff wird ebenfalls wieder in Lübz verweilen. Unter dem Motto „Interreligiöse Bilder“ wird es im Gutshaus Bobzin bei Lübz nicht nur Bilder geben, sondern auch Musik, Tanz und Lesungen. Petra von Langsdorff präsentiert aber nicht nur in Bobzin Künstlerisches, sondern auch in der Stadtkirche Lübz. Hier wird am Sonnabend, 7. Juni, von 11 bis 15 Uhr und an Pfingstsonntag bzw. -montag von 14 bis 17 Uhr ihre Ausstellung zu sehen sein, die im vergangenen Oktober und November im Greifswalder Dom zu sehen war.

Auch der Wangeliner Garten hat an diesem Wochenende wieder einiges zu bieten. Am Sonnabend, 7. Juni, wird um 18 Uhr die Vernissage von Dr. Sebastian-Hesse-Kastein eröffnet. Der Journalist und Fotograf zeigt unter dem Titel „Tanz der Steine – Eine fotografische Reise zu den Kult- und Kraftorten der Region“ Lochbildfotografie. Mit dabei sein wird eine Performance von Manuel Breuer mit dem Titel „Steintanz“.

Musikalisch wird es dieses Jahr ebenfalls. Bereits zum dritten Mal besucht Janka Simowitsch, Pianistin aus Rostock, die Region an Pfingsten. Wieder einmal mehr ist es Gerhard Stromberg von Goldberkunst e.V. gelungen, die junge Musikerin nach Goldberg zu locken. Am Sonntag, 8. Juni, wird Janka Simowitsch um 17 Uhr im Ballsaal des erst kürzlich neu eröffneten Schlosses Passow spielen. Die Veranstalter bitten um Reservierung unter post@goldbergkunst.de oder mobil 0151-2758 4744.


zur Startseite

von
erstellt am 03.Jun.2014 | 22:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen