In fünf Tagen zur Perfektion : Konzertreigen: Klassik trifft Moderne

Konzert-Gitarrist Danilo Kunze (l.) und Cellist Ilja Ismajlov proben den (ungewöhnlichen) Paganini. Michael Dorner lauscht, korrigiert, gibt Tipps – und ist immer auf der Suche nach der richtigen Mischung.
1 von 3
Konzert-Gitarrist Danilo Kunze (l.) und Cellist Ilja Ismajlov proben den (ungewöhnlichen) Paganini. Michael Dorner lauscht, korrigiert, gibt Tipps – und ist immer auf der Suche nach der richtigen Mischung.

Musikschüler aus St. Petersburg und Weimar proben derzeit für das anstehende Konzertwochenende in der Region. Sie präsentieren sich bei den diesjährigen „Deutsch-Russischen Jugendkonzerten“.

von
23. September 2015, 18:00 Uhr

Klavier, Violine, Cello, Klarinette, (seit einigen Jahren erstmals wieder auch) ein Akkordeon und natürlich die Schüler und Studenten des Rimsky-Korsakow-Konservatoriums St. Petersburg und der Spezialschule für Musik Schloss Belvedere in Weimar, dem Hochbegabtenzentrum der Hochschule für Musik Franz Liszt – das werden am kommenden Wochenende die Zutaten der diesjährigen „Deutsch-Russischen Jugendkonzerte“ sein. Zu erleben sind die sechs jungen Musiker am Freitag (18.30 Uhr) in der Parchimer Marienkirche, am Samstag ebenfalls 18.30 Uhr in der St. Marienkirche zu Plau am See und schließlich am Sonntag um 17 Uhr im Sternberger Rathaussaal. Das Abschlusskonzert werden die Eleven wie in den Vorjahren im Schloss Belvedere in Weimar geben (Eintritt frei).

Mehr lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen