Dobbertin : Klosterdorf im Ausnahmezustand

von 07. November 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Das Dobbertiner Kloster, und mit ihm seine Kirche, weisen eine lange Geschichte auf. In der neuen Ausgabe der Dobbertiner Manuskripte beleuchten die Autoren die Zeit von kurz vor bis kurz nach dem Zweiten Weltkrieg.
1 von 2
Das Dobbertiner Kloster, und mit ihm seine Kirche, weisen eine lange Geschichte auf. In der neuen Ausgabe der Dobbertiner Manuskripte beleuchten die Autoren die Zeit von kurz vor bis kurz nach dem Zweiten Weltkrieg.

In der neuen Ausgabe der Dobbertiner Manuskripte berichten Zeitzeugen ihre Geschichten aus den 1940er-Jahren

Vor fast 800 Jahren, als in Dobbertin kaum mehr als Wiesen und Wälder zu finden waren, gründeten Benediktinermönche direkt am See gelegen ein Kloster. Seitdem ist es gewachsen und hatte viele Aufgaben. Die Anlage war fast 350 Jahre Nonnenkloster und etwa 400 weitere Jahre Damenstift. Es hat den Dreißigjährigen Krieg sowie zwei Weltkriege überstanden. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite