zur Navigation springen

Lübz: Zehnjährige mit Rettungshubschrauber abtransportiert : Kleintransporter quetscht junge Radfahrerin ein

vom

Bei einem Verkehrsunfall gestern Nachmittag in Lübz wurde ein kleines Mädchen schwer verletzt. Der Fahrer eines Kleintransporters hatte die zehnjährige Fahrradfahrerin übersehen und dabei angefahren.

svz.de von
erstellt am 09.Okt.2012 | 06:34 Uhr

Lübz | Bei einem Verkehrsunfall gestern Nachmittag in Lübz wurde ein kleines Mädchen schwer verletzt und musste anschließend mit dem Rettungshubschrauber in die Kinderklinik nach Schwerin geflogen werden. Der Fahrer eines Kleintransporters hatte beim Verlassen seines Grundstücks die zehnjährige Fahrradfahrerin übersehen und dabei angefahren. Dabei wurde sie im Radkasten der Beifahrerseite mitsamt ihres Rades eingeklemmt. "Wir mussten mit Spreizer hantieren", erklärt Olaf Richter, Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Lübz. Der Unfall ereignete sich am Ortsausgang Lübz in Richtung Goldberg. Auf der Landesstraße 17 bildete sich in beiden Richtungen während der Rettungsmaßnahme ein langer Stau. Den Unfallfahrer nahm die Polizei zu weiteren Ermittlungen mit auf die Dienststelle.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen