Dreikönigssingen : Kleine Segensbringer im Lübzer Rathaus zu Gast

Wünschten in Lübz Bürgermeisterin Gudrun Stein alles Gute für das Jahr: Die Sternsinger.
Foto:
1 von 1
Wünschten in Lübz Bürgermeisterin Gudrun Stein alles Gute für das Jahr: Die Sternsinger.

Die kleine Anna aus Werder ist beim Dreikönigssingen auch in Berlin zu Gast.

svz.de von
04. Januar 2014, 09:00 Uhr

„Segen bringen, Segen sein“ – das ist das Motto des diesjährigen Dreikönigssingens und soll Hoffnung für die Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit bringen. Dafür sammelten Anna, Paula, Georg, Sebastian und Benedikt auch gestern im Lübzer Rathaus Geld. Doch auch Segen wollten sie Bürgermeisterin Gudrun Stein und ihren Mitarbeitern für das Jahr über überbringen.

Georg durfte in diesem Jahr die Segensbitte „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus; CMB) an die Tür schreiben. Doch auch die kleine Anna erlebt dieses Jahr noch ein besonderes Ereignis: Sie ist eine von insgesamt 108 Königen aus 27 Diözesen, die am Dienstag kommender Woche beim Dreikönigssingen in Berlin bei Kanzlerin Angela Merkel dabei ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen