Modellbau : Kleine Schätzchen auf der Schiene

Staunend und begeistert stehen schon die kleinen Modellbahn-Fans vor den imposanten Anlagen.  Fotos: Keding/Herbst
1 von 2
Staunend und begeistert stehen schon die kleinen Modellbahn-Fans vor den imposanten Anlagen. Fotos: Keding/Herbst

Der Karow-Lübzer Modellbahnclub e. V. bestreitet mit seinen „Minis“ drei Ausstellungen. Tag der offenen Tür in Karow am 20. Dezember.

von
20. November 2014, 21:45 Uhr

Winterpause kennen die Mitstreiter des Karow-Lübzer Modellbahnclubs e.V.* nicht. Gerade erst vor einigen Tagen haben sie ihr Vereinsheim in Karow auf Vordermann gebracht. „Drinnen noch nicht wirklich, da herrscht nach wie vor die reinste Männerwirtschaft. Aber draußen sieht unser Häuschen jetzt wieder richtig schmuck aus“, sagt Gunnar Keding, Mitglied im Verein, der momentan 19 Mitstreiter zählt. An der Stirnseite des Sportplatzes und nahe dem Karower Schloss gelegen, macht sich die neue Gestaltung ausnehmend gut. Zehn Jahre ist es her, dass das Domizil der Modelleisenbahnfreunde zuletzt Farbe und Pinsel gesehen hat. Jetzt, so Keding, hätten die Modellbauer unter ihr Teil zur Verschönerung des Ortsbildes beigetragen: Verschwunden ist das gealterte triste Grau, jetzt strahlt das Vereinsheim samt nagelneuem Vereinsschild in frischem Orange-Gelb. Das Umfeld wurde beräumt, die Bäume zur Straße beschnitten, selbst die historische, lebensgroße Technik, die das Vereinsheim säumt und keinen Zweifel lässt, wer hier Hausherr ist, ist restauriert und gestrichen. „Obwohl wir fleißig waren, haben wir noch nicht alles geschafft“, räumt Keding ein. „Den Mast an der Stirnseite wollen wir noch aufarbeiten, auch steht noch aus, die Elektrik der Signalanlagen wieder anzuschließen. Wir werden alles peu à peu machen“, so der Karower. Und deshalb muss auch die Rückfront des Vereinssitzes bis nächstes Jahr warten.

Anderes hat momentan Priorität. Und zwar die Termine, die die Karow-Lübzer allein im Advent bestreiten werden. Wenn sie nämlich ihrem eigentlichen Hobby, dem Modellbau frönen. Start ist am kommenden Sonnabend, wenn die Truppe mit einer Auswahl ihrer Schätze nach Parchim reisen wird, um Gleichgesinnte und Liebhaber zur Modellbahn-Ausstellung in die Gaststätte „Bon Appetit“ zu locken. Die beiden Wochenenden danach stehen der Europäische Weihnachtsmarkt in Lohmen und eine weitere Ausstellung in Laage an. Am letzten Samstag vor Weihnachten, also am 20. Dezember pfeift der Club dann zum Heimspiel: Dann werden die Türen zur Männerwirtschaft im Vereinsheim aufgemacht. Und alle, die sich für Modellbahnbau interessieren, können sich in aller Ruhe umschauen und mit den Experten ins Gespräch kommen.

*Der Verein beschäftigt sich mit Modelleisenbahn und der Pflege historischer Gegenstände der Eisenbahn aus der Zeit der Deutschen Reichsbahn der DDR.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen