Besondere Darbietung : Klein und grün ist das Männchen!

Hinter dieser Maskerade versteckt sich Schulleiter Steffen Petzak.
1 von 2
Hinter dieser Maskerade versteckt sich Schulleiter Steffen Petzak.

Die Förderschule am Neuen Teich in Lübz präsentierte ihr neues Weihnachtsmärchen. Schulleiter Steffen Petzak gab ein wütiges Rumpelstilzchen.

von
20. Dezember 2017, 05:00 Uhr

Ein bisschen frei sind die Pädagogen der Förderschule immer schon mit den Grimmschen Märchen umgegangen und immer zur Freude des Publikums. Dieses Mal haben sie sich noch mehr getraut. Als Lehrerin Elke Jost vor den Vorhang trat, angetan mit dem bunten Märchenmantel, und das goldene Märchenbuch aufschlug, schien aber noch alles wie immer zu sein. Noch lag auch ein Hauch von Geheimnis über dem Aufführungsort am Neuen Teich. Wie jedes Jahr war streng unter Verschluss gehalten worden, welches der vielen Kinder- und Hausmärchen der Grimms für das alljährliche Weihnachtsspiel des Kollegiums ausgesucht worden war.

Und dann die Enthüllung: Die Wahl war auf „Rumpelstilzchen“ gefallen. Ein Schelm, wer da sofort daran dachte, dass dies eine Paraderolle für Schulleiter Steffen Petzak sein könnte, doch genau so kam es. Zunächst aber wurde noch vor geschlossenem Vorhang gespielt. Treue Fans dieser Aufführungen erkannten sofort: Wieder spielte die von Hausmeister Frank Wahls gebaute Mühle mit und wer schließlich als Müller aus der leicht schwankenden Kulisse trat, war wieder Marina Buuck, ehemalige Kollegin, die im letzten Jahr im „Gestiefelten Kater“ einen hochnäsigen König gab.

Mehr erfahren Sie in unserer Printausgabe oder im ePaper.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen