Saalstunde der Kreismusikschule : Klangvolles für Lübzer Ohren

Gitarrenklänge: Lena Rohde spielte „Autumn morning“ des Japaners Hirokazu Sato.
Gitarrenklänge: Lena Rohde spielte „Autumn morning“ des Japaners Hirokazu Sato.

Saalstunde in der Kreismusikschule erfreuten die Zuhörer

von
12. November 2018, 14:54 Uhr

Schon längst hat das Schlagzeug als Instrument Frauenherzen erobert. Zur Saalstunde der Kreismusikschule wurde das opulente Instrument sogar zweimal von weiblicher Hand betätigt. Pia Zschimmer zeigte im Alter von acht Jahren, wo der rhythmische Hammer hängt. Mit einem „Solo für Pia“ hatte ihr Musikschullehrer Udo Bensler ein kurzweiliges Stück für die junge Lübzerin geschrieben. Mama Melanie Krüger hält die Lautstärke zu Hause ganz entspannt aus. Denn: „Wir haben einen Anbau am Haus, dann dringt das nicht überall durch.“ In der Aula der Grundschule bahnten sich die wohl einstudierten Töne allerdings ihren Weg bis in die letzte Ecke. Unter der Moderation von Volker Schubert zeigten neun Schüler, was Disziplin, regelmäßiges Üben und Lust aufs Instrument alles zutage fördern kann. Von der Violine über Blockflöte und Gitarre bis hin zum Klavier wurden Stücke verschiedener Entwicklungsstufen der einzelnen Schüler präsentiert. Selbst die 15 ganz Kleinen aus der musikalischen Früherziehung sangen sich mit „Das Auto von Lucio“ des Liedermachers Gerhard Schöne in die Herzen des Publikums.

Ein bisschen länger als die Kinder der musikalischen Früherziehung macht Viktor Tevosyan schon Musik. Bereits mit acht Jahren kam er mit dem Klavier in Berührung, hatte zwischendurch zwei Jahre ausgesetzt und ist nun wieder voll mit dabei. Der 15-jährige Gymnasiast kommt aus Armenien, bereits seine Mutter Naira Khachatryan spielte Klavier, genauso wie die Großmutter. „Eine echte Pianistenfamilie“, so beschreibt es Viktor. Einmal die Woche übe er in der Musikschule, zu Hause bis zu viermal. „Ich mag traurige, klassische Musik nicht“, sagt der Musikschüler. Ihm liegen eher zackigere Sachen. Den Pink-Panther-Jingle spielte er und auch Ray Charles’ „Hit the Road Jack“. Zum Ende der rund einstündigen Saalstunde in Lübz präsentierte er dann den 1899 von Scott Joplin herausgebrachten „Maple Leaf Rag“, laut Moderator und Musikschullehrer Volker Schubert ein „Meilenstein der populären Musik“. Denn – neben der fortgeschrittenen musikalischen Leistung – wurde der Tonträger auch als erste Platte überhaupt über eine Millionen Mal weltweit verkauft.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen