Naturschutz–Station Wooster Teerofen : Kinder lüften Waldgeheimnisse

„Viele Tiere sind wichtig für das weitere Bestehen des Waldes“, erklärt Ralf Koch (l.) von der Naturschutz-Station Wooster Teerofen den Plauer Zweitklässlern Carlos, Arne, Joschua, Charlize und Alma (hinten r.).  Fotos: Marie Boywitt
1 von 4
„Viele Tiere sind wichtig für das weitere Bestehen des Waldes“, erklärt Ralf Koch (l.) von der Naturschutz-Station Wooster Teerofen den Plauer Zweitklässlern Carlos, Arne, Joschua, Charlize und Alma (hinten r.). Fotos: Marie Boywitt

Der Förderverein Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide beteiligt sich mit einer Wanderung an den 17. „Umwelttagen“ im Landkreis.

23-48119644_23-91793631_1505486890.JPG von
03. Juni 2015, 12:30 Uhr

Behutsam streifen die 19 Jungen und Mädchen der Plauer Grundschule durch den dichten Wald. Sie quetschen sich durch die noch jungen Eichen und Tannen, vorbei an so manchem bereits vertrockneten Baumstumpf und nehmen vorsichtig die Äste aus dem Weg. Wanderführer Ralf Koch von der Naturschutz-Station Wooster Teerofen zeigt den Schülern Verstecke und kleine Trampelpfade des Waldgebietes des Naturparkes Nossentiner Schwinzer Heide. In dieser Woche können sich Schulklassen während der 17. „Umwelttage“ durch eben diesen führen lassen.

Den konpletten Beitrag lesen Sie in der Printausgabe der Tageszeitung oder im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen