zur Navigation springen

Dorfleben : „Kiek in’t Land“ bereitet 13. Lindenfest in Below vor

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Der Techentiner Heimatverein will am 16. Mai mit vielen Gästen feiern. Der Verein besteht seit 15 Jahren und sorgt für viel Geselligkeit im Dorf.

von
erstellt am 27.Feb.2015 | 22:00 Uhr

„Willkommen in Below“ steht auf dem Holzschild am Ortseingang der Gemeinde aus Richtung Dobbertin kommend. Willkommen sind auch wieder alle Gäste beim diesjährigen Lindenfest, das bereits vorbereitet wird – durch Mitglieder des Heimatvereines „Kiek in’t Land“ e.V.. Das Datum steht ebenfalls fest und wird von Andrea Ortmann, Vereinsvorsitzende, bei der jüngsten Mitgliederversammlung in der Belower Gaststätte verkündet. Am 16. Mai wird das 13. Lindenfest dieses Jahr stattfinden. „Wir wollen den Termin nach dem Herrentag beibehalten“, sagt Andrea Ortmann. Dann herrscht wieder Trubel in dem kleinen Ort Below. So auch bei der jüngsten Mitgliederversammlung, denn Aufgaben müssen noch verteilt werden. Die Zeit läuft.

Doch noch eines fällt in diesem Jahr an: Der Heimatverein „Kiek in’t Land“ e.V. besteht dieses Jahr seit genau 15 Jahren – ein kleines Jubiläum, das beim Lindenfest schon einmal ein bisschen vorgefeiert werden kann. Denn die Gründungsurkunde ist vom 19. Mai 2000.

Derzeit zählt der Verein 80 Mitglieder, bei der Mitgliederversammlung sind neue dazu gekommen: Torsten Manzelmann, Hartmut Sever und Thomas Tack. Frank Niehoff stellte an diesem Abend auch den Mitgliedsantrag für seine Frau Eva. Der Verein wächst also weiter. Frank Niehoff ist es auch, der an diesem Abend bezüglich des Lindenfestes eine Idee hat. „Es wäre doch schön, wenn vor den Häusern in Below alte Fotografien hängen würden. Ich würde das organisieren.“ Wer also noch alte Bilder von seinem Haus hat oder von Below, kann sich an Frank Niehoff wenden – entweder persönlich oder per E-Mail an f.niehoff@freenet.de. Der Belower würde die Bilder zur Dorfgeschichte auf A4 vergrößeren und laminieren. Einsendeschluss ist Mitte April. Doch damit ist noch nicht Schluss. Vieles muss noch organisiert werden. Vom Zelt über die Bühne bis hin zum Programm für Groß und Klein. Um das Rasentreckerrennen kümmern sich in diesem Jahr Matthias Wienandt und Frank Niehoff. Eine Tombola mit vielen Überraschungen wird es auch wieder geben und, und, und... „Der Ablauf bleibt aber der gleiche“, verrät Andrea Ortmann. Um 11 Uhr wird das Lindenfest mit einem Gottesdienst in der Kirche begangen. Danach gibt’s wieder eine Gulaschkanone und Leckeres vom Grill. Gegen 13 Uhr wird das 13. Lindenfest in Below dann offiziell eröffnet. „Ich freue mich sehr, dass Bauchredner Eddie Steinfatt zum ersten Mal mit dabei ist“, so Andrea Ortmann.

Bevor aber in Below gefeiert werden kann, soll sich die Gemeinde rausputzen. Ein Arbeitseinsatz dazu findet am Sonnabend, 28. März, um 9.30 Uhr statt. Treffpunkt mit Arbeitsgeräten ist der Kirchhof in Below. „Wir würden uns freuen, wenn dieses Mal ein paar mehr kommen würden“, sagt Andrea Ortmann, nicht nur an die Vereinsmitglieder gerichtet.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen