Willkommen : Kennenlerntage für die Fünften

Gespannt erwarten alle das Willkommensprogramm der 6. Klassen.
Gespannt erwarten alle das Willkommensprogramm der 6. Klassen.

„Einschulung“ am Plauer Klüschenberg: Begrüßungsprogramm der Sechstklässler, Schulrallye und gemeinsames Frühstück

svz.de von
12. September 2015, 12:38 Uhr

Am 1. September fand in der Regionalen Schule „Am Klüschenberg“ eine Einschulung statt. Einschulung? Gibt es doch nur für 1. Klassen, oder? Nicht in Plau am See. Auch für die Fünftklässler beginnt das Lernen neu, neu an einer neuen Schule, mit neuen Lehrern, unter neuen Bedingungen.

Und so versammelten sich die neuen Schüler der 5. Klassen, teilweise mit Eltern, im Atrium der Klüschenbergschule. Mit einem kleinen Programm, präsentiert von den 6. Klassen, wurden sie willkommen geheißen. Schulleiter Bierger Zimmermann begrüßte die jüngsten Schüler und übergab sie dann ihren Klassenlehrerinnen Doreen Hinzpeter, Sylvia Markhoff und Dorit Busch. Dann ging es in die liebevoll gestalteten Klassenräume. Und hier gab es erst einmal viele Informationen zum Stundenplan, zu den Schulregeln, aber auch Spiele zum gegenseitigen Kennenlernen.

Tags darauf machten sich die Schüler bei einer Schulhausrallye mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut. Außerdem lernten sie die Ganztagsangebote kennen. Der Höhepunkt waren die Sportspiele in der Turnhalle, die natürlich bei einer sportlich so aktiven Schule wie der auf dem Klüschenberg nicht fehlen durften. Hier gab Hendrik Schiller, in diesem Schuljahr FSJler an der Schule, seinen Einstand. Und die Fünftklässler lernten auch Andrea Vienhues, die engagierte Schulsozialarbeiterin kennen.

Der dritte und letzte Kennenlerntag begann mit einem gemeinsamen Frühstück. Dann wurde der Schulhof erkundet, und spätestens beim Vorbereiten der Arbeitsmaterialien wussten die Mädchen und Jungen, jetzt endlich geht es los!

Und was ist für die Schüler wichtig? „Die Kennenlerntage waren schön, vor allem das gemeinsame Frühstück und die Sportspiele“, sind sich Lennard, Lara, Franziska, Anne und Elias einig. Leo, Marieke und Emily ergänzen: „Aber auch die Begrüßung und die Schulrallye waren toll.“ Und während sich Leon, Theo und Alexa auf die neuen Lehrer freuen, sind Emilia, Jannes und Paula auf die neuen Fächer und die Ganztagsangebote gespannt. „Wir finden es gut, dass wir jetzt in kleinen Klassen sind. Da kommt man öfter dran. Und in den Pausen wird nicht so viel wie in der Grundschule getobt“, freuen sich Lea-Sophie und Laetitia. „Hier gibt es draußen so vieles, wie Fußball, Tischtennis und ein grünes Klassenzimmer.“ Davon sind Jannik, Paul und Hanna begeistert.

Etwas Besonderes haben sich die Schüler der 5c ausgedacht. Sie wollen einen „Harmonietag“ durchführen. Überhaupt liegt den Schülern das Miteinander sehr am Herzen. Karan erzählt, dass es wichtig ist, dass jeder geachtet wird. „Und das nicht nur in der Klasse, sondern in der ganzen Schule.“ Und mit dieser tollen Aussage beginnt es nun endlich, das neue Schuljahr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen