zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

24. November 2017 | 12:14 Uhr

Baumängel : Jugendclub Dobbertin geschlossen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Wegen Baumängel musste jetzt die Gemeindeeinrichtung gesperrt werden / Gemeinsame Aufräumaktion am 17. Januar geplant

von
erstellt am 22.Dez.2014 | 21:30 Uhr

Das Türschloss ist ausgetauscht und ein weißer Zettel klebt an der Tür des Dobbertiner Jugendclubs: „Ab sofort sind die Räumlichkeiten aufgrund der Baumängel geschlossen“ steht drauf. Unterzeichnet von Dobbertins Bürgermeister Dirk Mittelstädt – eingehend in der jüngsten Gemeindevertretersitzung diskutiert und einstimmig beschlossen. „Ich war sehr erschrocken, als ich mir kürzlich die Räume angeschaut habe“, sagt Grit Reimer, Vorsitzende des Ausschusses für Schule, Jugend, Soziales, Kultur und Sport in der Gemeinde Dobbertin.

Derzeit scheint der Jugendclub nur noch eine einzige Baustelle zu sein. Die Decke wurde in Eigeninitiative abgenommen, wie Grit Reimer in der Sitzung weiter erzählt. Doch neben den Baumängel macht sich die Ausschussvorsitzende noch weitere Sorgen. „Die Hausordnung, die wir im September erlassen haben, wird ignoriert.“ In Eigeninitiative wurde der Jugendclub bislang von zwei Jugendlichen aus Dobbertin geleitet und verwaltet. Doch die Mehrheit der Jugendlichen scheinen sich nicht an die Hausregeln zu halten. „Es halten sich vor allem Jugendliche aus anderen Gemeinden in den Räumen auf. Wir sind kein Amtsjugendclub“, gibt Dirk Mittelstädt noch einmal zu bedenken. Des Weiteren werde im Jugendclub auch übernachtet. Das aber gestattet die Hausordnung nicht. „Wir haben mit dem Club bislang nur Sorgen und Nöte“, sagt Gemeindevertreter Udo Böttcher. Den Jugendclub gänzlich schließen, dagegen spricht sich aber die Mehrheit der Dobbertiner Kommunalpolitiker vehement aus. „Das können wir nicht machen. Wir müssen unseren Jugendlichen eine Möglichkeit zum Treffen bieten“, wirft Grit Reimer ein. Ihr Vorschlag ist es, den Club jetzt zu schließen, damit auch keine Silvesterparty dort stattfinden könne. „Im Januar sollten wir eine gemeinsame Aufräumaktion starten und schauen, was wir reparieren können“, schlägt die Ausschussvorsitzende weiter vor. Geplant ist derzeit der dritte Sonnabend im neuen Jahr, der 17. Januar.

Das sich etwas ändern müsse, darüber sind sich die Gemeindevertreter einig. „Wir bräuchten jemanden, der den Hauptverantwortlichen macht. Das können keine 16-jährigen Jugendlichen machen“, sagt Torsten Bockholdt, 1. stellvertretender Bürgermeister. Der Gemeindevertreter denkt dabei auch an einige Eltern, deren Kinder im Jugendclub ihre Freizeit verbringen. Grit Reimer stellt sich einen Jugendclub nach dem Vorbild in Plau am See vor. „Ich verstehe etwas anderes von Jugendarbeit.“ Vor vielen Jahre hatte die Gemeinde einen gut funktionierenden Jugendclub. Doch dieser wurde geschlossen. „Jetzt im Nachhinein dies wieder zu etablieren, ist viel schwieriger“, verdeutlicht der Bürgermeister.

Über den Jahreswechsel bleibt der Dobbertiner Jugendclub zunächst geschlossen. Dann sollen die Baumängel in Augenschein genommen und die Aufräumaktion gestartet werden. „Wir wollen auf keinen Fall eine komplette Schließung des Clubs. Aber wir brauchen auch Hilfe von den Eltern, damit wir im Februar wieder öffnen können“, sagt Grit Reimer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen