zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

23. November 2017 | 17:46 Uhr

Asklepios Klinik : Jubiläumsreiches Jahr im Klinikum

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

In vielen Abteilungen der Asklepios Klinik stehen runde Geburtstage an

svz.de von
erstellt am 31.Dez.2015 | 16:00 Uhr

Im Juli feierte die Parchimer Asklepios Klinik das 110-jährige Bestehen als Krankenhaus (wir berichteten). Im nächsten Jahr stehen viele weitere runde Jubiläen einzelner Abteilungen an. Darauf machte der Förderverein der Asklepios Klinik aufmerksam.

Ein Geburtstag dieses Jahres wird 2016 nachgefeiert: Im Mai 1975 wurde unter Chefarzt Klaus Baerens die Intensivbehandlungsstation eröffnet, die ab 1. September 1975 als Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin betrieben wurde. Schon am 1. Januar begeht die Onkologische Ambulanz unter Leitung von Oberärztin Dr. Kerstin Skusa ihr 10-jähriges Bestehen. Im Herbst wird die Innere Abteilung 70, die Pädiatrische Abteilung feiert ihren 60. Geburtstag. Am 3. März 2017 besteht die Gynäkologisch-geburtshilfliche Abteilung 60 Jahre. Dabei reichen die Anfänge der stationären Betreuung von Patienten in Parchim bis ins Jahr 1831 zurück. Offiziell erfolgte die feierliche Eröffnung des Stadtkrankenhauses am 11. Juli 1905 um 17 Uhr.

In die Zukunft gerichtet ist der Antrag der Asklepios Klinik Parchim, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Rostock zu werden. Ein erster Antrag nach der Deutschen Einheit war seinerzeit zu Gunsten von Ludwigslust abgelehnt worden. Für die Ärzte-Nachwuchsgewinnung wäre die Anerkennung als Lehrkrankenhaus sehr wichtig.

Zwei Auszeichnungen bekam die Klinik in diesem Jahr: Sie ist kinder- und familienfreundliches Unternehmen und für besondere Aktivitäten bei der Gewinnung von Organspenden geehrt worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen