zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

25. November 2017 | 07:07 Uhr

Einschulung : Hurra, jetzt bin ich ein Schulkind

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Am Samstag feierten überall im Land Abc-Schützen ihre Einschulung. In Lübz lernten 51 Kinder das neue Schulgebäude kennen

von
erstellt am 24.Aug.2014 | 22:00 Uhr

Nicht nur für die kleinen Abc-Schützen aus Lübz war Samstag ein ganz aufregender Tag, auch für die Lehrer aus der Grundschule war die große Einschulungsfeier ein ganz besonderer Moment. „Wir feiern zum ersten Mal in unserer neuen Schule und die Kinder sind die ersten, die hier ihren Weg ins Schulleben machen,“ erklärt Schulleiterin Doris Kaltenstein.

Ab heute machen sich 51 neue Schüler auf den Weg in die Grundschule Lübz und lernen und erforschen die Welt an der Schulbank. „Als erstes möchte ich rechnen und lesen lernen“, erzählt Stella Fähnrich. „Dann kann ich endlich mein Lieblingsbuch,Conny auf dem Reiterhof’ selbst lesen“, so 6-Jährige aus Lübz. Ihre Banknachbarin Emmely Draeger kann bereits etwas lesen, freut sich aber auch riesig auf die Schule. Am Nachbartisch sitzen Lasse und Lennard. Ganz aufgeregt durchblättern sie ihre neuen Bücher und schauen sich noch nur die Bilder in ihrer Fibel an. Doch lange wird es nicht mehr dauern, bis sie die ersten Sätze aus ihrem Schulbuch selbst lesen können. „Es ist jedes Mal aufregend eine neue Klasse zu bekommen“, weiß Klassenlehrerin der 1a Grit Czarnowsky, die schon etliche Einschulungen miterlebt hat. Für die erste im neuen Schulgebäude übte die Lehrerin im Vorab ein kleines Programm mit ehemaligen Schülern ein – ein Piratenmusikal, das erzählt, wie schön es ist, selbst lesen zu können. Zum traditionellen Abschluss kam es am Samstag auf den Schulhof. Die neuen Abc-Schützen erhielten jeder einen Luftballon mit Helium gefüllt, an dem sie ein kleines Kärtchen mit ihrem Namen befestigten und den sie möglichst weit fliegen ließen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen