zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

14. Dezember 2017 | 23:58 Uhr

Hoffen auf Fördermittel

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Haushalt als wichtigste Grundlage Dienstagabend in Passow beschlossen

von
erstellt am 18.Feb.2015 | 22:00 Uhr

Die Passower Gemeindevertreter haben am Dienstagabend mehrheitlich den neuen Haushalt beschlossen. Ihn muss jetzt noch die kreisliche Kommunalaufsicht genehmigen. Bürgermeister Frank Busch zeigt sich erleichtert: „Ich freue mich über die Entscheidung, denn der Etat bildet die Grundlage unserer Arbeit.“ Damit steht jetzt unter anderem die Beschaffung von Fördermitteln für den seit Jahren geplanten Ausbau der maroden Lindenstraße auf sicheren Beinen. Um möglichst schnell zum Zuge zu kommen, hatte die Gemeinde sie bereits vor rund 14 Tagen beantragt, um nicht in Verzug zu geraten. Jetzt wird der Haushalt nachgereicht.

„Eine für den Ausbau vorliegende Kostenschätzung stammt aus dem Jahr 2010 und ist damit nicht mehr aktuell“, so der Bürgermeister. „Etwas Verbindliches, das jetzt gilt, kann ich erst sagen, wenn ich den Fördermittelbescheid in Händen halte – so wir Geld bekommen. Wenn nicht, ist der schon seit mehreren Jahren diskutierte Straßenausbau wieder nicht möglich.“ Den von der Gemeinde zu leistenden Eigenanteil würde sie über Kredite absichern, deren Höhe von der der genehmigten Fördermittel abhängt.

„Die im November letzten Jahres per Gemeindevertreterbeschluss erfolgte Anpassung der Grundsteuern A und B an den Landesdurchschnitt hat uns zwar ein paar Einnahmen mehr verschafft, was jedoch nicht die stetig steigenden Ausgaben der Gemeinde deckt“, sagt Busch. Als Hauptposten nennt er die Energiekosten für Schule, Kita, Feuerwehr und Straßenbeleuchtung sowie den Kraftstoff für die Gemeindetechnik.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen