Krabbelgruppe von Goldberg : Hier wird gekrabbelt und gebrabbelt

Krabbelgruppe im Pfarrhaus der evangelischen Kirche in Goldberg.
Krabbelgruppe im Pfarrhaus der evangelischen Kirche in Goldberg.

Krabbelgruppe der Kirchengemeinde Goldberg-Dobbertin trifft sich donnerstags im Pfarrhaus der ev. Kirche

23-11367996_23-66109657_1416396559.JPG von
18. Mai 2016, 05:00 Uhr

Jeden Donnerstag treffen sich im Pfarrhaus der evangelischen Kirche in Goldberg die jüngsten Bewohner zur Krabbel- und Spielstunde. „Es ist ein Angebot der evangelischen Kirchengemeinde Goldberg-Dobbertin für Mütter und Großmütter deren Kinder bzw. Enkel zwischen sechs Monaten und zwei Jahren alt sind“, erzählt Astrid Taetow. Die Gemeindepädagogin betont, dass dieses Angebot nicht abhängig von einer Zugehörigkeit zur Kirche ist, sondern für Jedermann gilt und das für die gesamte Region zwischen Woosten, Goldberg, Dobbertin, Techentin, Mestlin und Kladrum.

Gemeinsam wird gespielt und gesungen, so lernen die Jüngsten bereits andere Kinder kennen und auch für die Eltern ist es eine gute Erfahrung. „Es gibt Gespräche untereinander über die Entwicklung ihrer Sprösslinge, man gibt sich Tipps und man hat gemeinsam mehr Spaß“, so Taetow. Das Angebot ist vor allem für Mütter und Väter in Elternzeit gedacht. Bereits nach einigen Treffs merkt man den Lütten an, dass es ihnen Spaß macht und sie sich bei den gemeinsamen Spielen und Singen lockern und sie aufgeschlossener sind und weniger fremdeln.



Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen