Nach der Wahl : Herr Landrat, das wünschen wir uns

svz_plus
Der Wahlkampf ist vorbei: Stefan Sternberg freut sich bei der Wahlparty über sein gutes Ergebnis. Ab Oktober wird er dann viel zu tun haben, um sich um die vielfältigen Aufgaben im Großkreis zu kümmern.
1 von 3
Der Wahlkampf ist vorbei: Stefan Sternberg freut sich bei der Wahlparty über sein gutes Ergebnis. Ab Oktober wird er dann viel zu tun haben, um sich um die vielfältigen Aufgaben im Großkreis zu kümmern.

Stefan Sternberg steht bald dem Landkreis Ludwigslust-Parchim vor – und bekommt von Kommunalpolitikern viele Hausaufgaben auf

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

svz.de von
11. Juni 2018, 20:45 Uhr

So richtig angekommen sei es bei Stefan Sternberg (SPD) noch nicht, sagte er am Tag danach. Dass er auf Landrat und Parteifreund Rolf Christiansen folgen wird. Allein die Verantwortung, die ab Oktober auf...

So ghtrici nneagkmome ise es ieb eSfnat nrebStgre )DSP( hnoc inhct, sgtea re ma Tga a.hdnac asDs er auf dLtarna und nrfdrtiPauee Rlof iCnsasrhniet eofnlg dw.ir lnilAe ied ewragr,tnuoVtn die ba Okorebt uaf ihn wr:etta 2019 riMnreetibat uz enfhr,ü rerets Mann im ßlämenfhgicä irtwßöeztnge kerienLsasd austedlhscnD uz ni.es nwZhcies belE und ruleaP eSe lsbset ngnheieg menhac ise chsi hcnso Gnene,adk aws shic tmi bertgrneS unn nnrdäe t.öknen 15 merÄt dun 5 eiaeftmrs Sdeätt herengö mzu knesrdaiL wrus,stiichL-gulPmda audz zdunetDe eenenGm.di shWecün na ned eueNn hbaen esi llae.

Wie riDk rkeöFl mzu ieBplesi, edr trmBgreserüei red aSdtt iPrhc.am iiostPv habe re euf,gmannoem assd hsic ertSegrbn frü end osTtatnhtreaerd acPrmih ietsntz.e tJtze müsse red sszerPo inuelhcstgbe ernew.d h:rcpSi reD aBu eeins neuen elshepSaius lols gbe.iennn lieceshG eglte rfü die nhaSüb.d Er eofhref i,chs sads enrSbtrge – eiw von mhi neadtgnkgiü – nazsmume tmi edm mtisrniseekhrVre Caihnrist eePlg )SD(P niee suöLng eratteerib. roNrtbe reieR, Bregritüsreem red ttSad luaP ma ,eeS ehtiz nde Htu rov gbntrree.S aD mmoek liev afu den Nunigel :zu eeT,rtha bhüad,nS tnnrIeet, ,rtmhaEne denkarLsi einer.nev

enrDoe dleo,waR inrregeüiBsrtme nov st,etdGuNlaeew- hscwnüt hsic reuz„k Disenegewt ewsihcnz ugsnilaerwvteKr ndu ,rtsürmBenreeig endn eibed elowln las lriDseietents edn ernBgür neein iSerevc aeie.ln“bfr dUn :weiter hitg„Wci sti ,cuha sdsa tghisensac shcrole eemloPbr wie ehäkFt-arfc ndu Äletngzmare siwoe hosgrahrpceeimd iuctnnlkwEg dei mKeumonn ni leugnonprnaV udn tEegncudsnenih oebzeegnni .neerw“d

enWergi mi itDale, ürfda brae itm kcliB auf den gaetmesn dLrnkse,ai teerßuä icsh dre Grleebdrog gsrtrrüeimeBe Pree etz.cühGarmr Der rrichemPa rceeiBh elosl mi etnasGzge rzu calftthirchisw ätrekners legLsruwudtsi iogeRn icnth naghäbtge denr.ew eiEn Luösng sei bene ,tnich ihcs unr ni tiRgnuch rde otrMoelpe ubaHrmg zu rtrnieion.ee

taEws dhrieecsbene engkiln ad die hWüencs fua edm aLdn. oS fthfo rAledf eiku,sNl süeBemtrgreir red Geneiemd etorsKl mT,izpne ssda ni red Zuutkfn ine icesshnb hmer ibe end klrieenen Gndemneei omanmken köntne. koenrtK wntühsc re is:ch eDr Keeristtag in rdnofr,aZhes scnoh aleng eni r,mboPle lsol eutagbsua edrnwe. Äichlhn aRlf os,pkaurT remeeirügrtsB der demeneGi flodn-eheKuW.rn eDr eedisrigtne naardtL lloes ied erörDf ictnh s,nsegeevr nei mremrüKe üfr esi ne.si dU:n Enie itchn ulzla hoeh reeKmisgu,la imdat der edeemiGn chon edr ein deor aerden roEu zum eungseAb ei.bebl

Ftiz:a ufA anfetS bertrSnge ewttra eein gnMee .reAbit  

zur Startseite