zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

20. November 2017 | 15:00 Uhr

Gartenverein in Lübz : Herausputzen der grünen Oase

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Die Mitglieder des Gartenvereins „Eldestrand“ in Lübz freuen sich aufs Sommerfest am 3. September

Endlich scheint die Sonne wieder. Für alle Gärtner ein Grund mehr rauszugehen. Und für die Gartenspartenbesitzer am „Eldestrand“ in Lübz gibt es noch einen Grund mehr: Das bevorstehende Sommerfest am kommenden Wochenende. Darauf freuen sich auch Petra Engel und Helmut Zeschke vom Gartenverein „Eldestrand“.

Bienen summen, Hummeln fliegen von Blume zu Blume, Schmetterlinge naschen vom Nektar... Und die Mitglieder des Gartenvereins sind ebenfalls emsig. „Wie immer ist das Fest öffentlich“, sagt Petra Engel. Über viele Gäste aus Lübz und Umgebung freuen sich die Gartenleute. Außerdem sind vormittags Einschulungen, da passe es doch, den Nachmittag beim Sommerfest am „Eldestrand“ ausklingen zu lassen. „Das wäre doch mal was“, sagt auch Helmut Zeschke – für Petra Engel gehört er zu den Urgesteinen des Vereins. „Ich bin seit 1998 Mitglied im Verein“, erzählt er. Petra Engel dagegen: „Ich bin noch Frischfleisch, erst seit 2014 Vereinsmitglied“, sagt sie. Doch seit diesem Jahr hat sie einen wichtigen Posten im Verein inne. Sie ist die neue Finanzministerin.

Irgendwo mäht einer seinen Rasen, die Hecken werden gestutzt, auch Sven Beranek, der Gartennachbar von Petra Engel, putzt seine grüne Oase für den 3. September heraus. Von 15 Uhr an wird gefeiert – immer am ersten Sonnabend im Monat, so ist es seit gut 14 Jahren Tradition. Der Tag hat ein durchorganisiertes Programm. „Wir haben einige Überraschungen in der Hinterhand, für die Kinder etwas Süßes“, erzählt Petra Engel. Mehr wird allerdings nicht verraten.

Mit dabei scheint auch wieder die Rheuma-Liga zu sein. „Schon im vergangenen Jahr hatte die Liga den Festplatz gebucht, um ihre Versammlung zu machen. Das muss ihnen gefallen haben, auch dieses Jahr sind sie wieder dabei“, erzählt Petra Engel. Genau darauf legen die Gartenfreunde vom „Eldestrand“ Wert. Den Festplatz kann man buchen – Kitas und Schulklassen brauchen selbstverständlich nichts zu bezahlen. „Der Rest allerdings schon, es ist aber mehr eine kleine Spende für Strom und Wasser“, erläutert die Finanzministerin.

Festzelt, Feuerstelle, Spielgeräte für die Kinder und eine Tombola. „Nieten gibt es keine. Jedes Los gewinnt“, sagt Petra Engel stolz. Und die Geschenke dazu? Da war Klinkenputzen angesagt. „Wir haben viele Sponsoren gefunden. Und unsere fleißigen Feen haben wieder einmal alles liebevoll eingepackt“, erzählt die Lübzerin. Büchsenwerfen, Stiefelweitwurf, aber auch ein Wettbewerb der Garten-Art gehört zum Fest: Das größte und kleinste Gemüse wird prämiert. „Ich hoffe, dass alles so läuft, wie wir uns das vorstellen“, sagt Petra Engel.

Die letzten Handgriffe werden am Festplatz noch erfolgen. Doch bis Sonnabend wird alles fertig sein – mit vereinten Kräften im Verein. Bratwurst, Steaks, frischgeräucherte Forelle, Knüppelkuchen... Und noch vieles mehr wird es am Sonnabend geben. Darauf können sich alle Besucher von Nah wie Fern freuen. „Wir wissen, dass wir nicht der Nabel der Welt sind, freuen uns aber auf jeden Gast“, sagt Petra Engel.

Beim Sommerfest des Gartenvereins „Eldestrand“ gibt es nicht nur Spiel, Spaß und Unterhaltung mit Tanz am Abend, sondern auch sicherlich den ein oder anderen Garten-Ratschlag.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen