Lübz : Hausanschluss für 2500 Euro?

Sie verlegen die Leerkabel: Ryszard Szczgiet und seine Mitarbeiter von der Firma Inter-Dial auf der L17 vor Karbow-Vietlübbe.
Sie verlegen die Leerkabel: Ryszard Szczgiet und seine Mitarbeiter von der Firma Inter-Dial auf der L17 vor Karbow-Vietlübbe.

Auch im Amt Eldenburg-Lübz schreitet der Breitband-Ausbau voran – die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick

svz.de von
08. Juni 2018, 21:00 Uhr

Da staunten die Lokalpolitiker nicht schlecht. In der Stadtvertretersitzung im Bürgerhaus saßen tatsächlich zwei Bürger und hatten Fragen. Bei Punkt 5 „Einwohnerfragestunde“ sprang Frank Schenke von seinem Stuhl auf. Er fragte die Bürgermeisterin, wann es denn nun mit dem schnellen Internet losginge. Schenkes Sorge ist berechtigt. Die Wemag wirbt rund um Lübz mit Plakaten, die folgenden Satz enthälten: „Sichern Sie sich jetzt einen kostenfreien Glasfaser-Hausanschluss, statt für zukünftig 2499 Euro!“ Bei solch einer finanziellen Drohkulisse will niemand den entscheidenden Termin verpassen. Die Bürgermeisterin musste vertrösten, die Stadt sei nicht verantwortlich. Zuständig für den Ausbau im Landkreis Ludwigslust-Parchim ist der regionale Energieversorger Wemag und deren Tochter Wemacom Breitband aus Schwerin. SVZ hat bei der Wemag nachgehakt. wie es um den Breitband-Ausbau in unserer Region steht?

Wie lautet der Zeitplan für den Ausbau?

Die Planungsphase ist beendet. Vertragseingänge bis zum 30. April haben den Hausanschluss kostenfrei erhalten. Nun werden dafür Kosten fällig. Die Planungsphase war der Zeitraum, in dem die beauftragten Tiefbauunternehmen ihre Netzplanungen konkretisiert haben. Das ist abgeschlossen, nun läuft die Bauphase. Der erste Spatenstich zum Breitbandausbau erfolgte am 19. März in Siggelkow. Ein Abschluss der Arbeiten im vertraglichen Ausbaugebiet ist spätestens im Jahr 2019 geplant. Insgesamt werden 650 Kilometer Glasfaser-Trassen errichtet. Siggelkow war die erste von über 25 Gemeinden aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim, in der die Bauarbeiten für den geförderten Breitbandausbau begonnen haben. Hier und auch in Groß Pankow konnten die Tiefbauarbeiten an der Haupttrasse bis auf die noch zu setzenden Schächte abgeschlossen werden. Die technische Anbindung ist in Vorbereitung. Aktuell laufen die Arbeiten an der Ortsverbindungstrasse zwischen Kreien und Karbow.

Was hat es mit den 2499 Euro auf sich?

2499 Euro würde der Hausanschluss nur jene Kunden kosten, die sich erst nach Abschluss der Bauarbeiten anmelden, ohne dabei einen Internet- und Telefonvertrag mit der Wemag abzuschließen. Kunden mit einem abgeschlossenen Internetvertrag würden nach der Bauphase 1299 Euro für den Hausanschluss bezahlen. Der Grund: Nach Abschluss der Planungsphase müssten einzelne Schritte wieder aufgemacht werden, die zusätzliche Kosten verursachen. Diese gibt die Wemag aus Gründen der Wirtschaftlichkeit an den Kunden weiter.

Was kostet ein Hausanschluss in der aktuellen Bauphase?

Wer sich jetzt noch entscheidet, spart auch weiterhin deutlich. Der Hausanschluss kostet nur 199 Euro statt 1299 Euro bei Abschluss eines dazu gehörigen Internetvertrages. Ohne Internetvertrag sind es 999 Euro. Der Anschlusspreis gilt bis zu einer Anschlusslänge von 15 Metern auf dem eigenen Grundstück des Kunden. Jeder zusätzliche Meter kostet 50 Euro. Diese Kosten können durch Eigenleistungen des Anwohner auf 10 Euro pro Meter reduziert werden.

Wie werden die Anwohner benachrichtigt?

Die Kunden werden rechtzeitig und direkt vor Ort zum Start der Arbeiten informiert. Gleichzeitig werden dann Termine zur Begehung des Grundstücks und des Hausanschlussraums vereinbart, damit die Gegebenheiten vor Ort geprüft und in Abstimmung mit den Eigentümern erfolgen können.

Werden die Hausanschlüsse während des Ausbaus verlegt?

Die Hausanschlüsse werden zum Teil bereits direkt verlegt, spätestens jedoch mit Abschluss den Tiefbauarbeiten. In den genannten Ortsteilen hatten sich bereits während der Planungsphasebis zum 30. April zweihundert Haushalte für einen kostenfreien Glasfaserhausanschluss entschieden.

Muss man einen Internet-Vertrag bei der Wemag abschließen?

Theorisch stehen alle Anbieter offen, aber dann würden die genannten Rabatte wegfallen. Die Wemag ist der Vertragspartner und bietet Internet, Telefon und TV ab 29,99 Euro im Monat an. Damit können die Kunden mit 50 MB/s im Down- und Upload ohne Volumen- oder Zeitbegrenzung durch das Internet surfen. Strom- oder Gaskunden erhalten auf ihren Vertrag einen monatlichen Rabatt von fünf Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen