zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

17. Oktober 2017 | 06:16 Uhr

Kuppentin : Grünes Idyll am Müritz-Elde-Kanal

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Kuppentiner „Bermuda-Dreieck“ ist eine beliebte Anlaufstelle für Camper und Freizeitkäpitäne.

Der Kuppentiner Camping- und Wasserwanderrastplatz „Bermuda-Dreieck“ hat sich in der Vergangenheit mächtig gemausert. Seine Toiletten und Waschgelegenheiten sind längst durch Neubauten ersetzt, für die Platzinhaber Hans-Joachim Oeck Zuschüsse aus dem EU-Leader-Programm bewilligt bekommen hat. In der Platzmitte prangt ein gepflastertes Rondell, wo es sich bei Getränkeausschank und Grillstation auf originalen Sonnendeckstühlen der Aida-Passagierflotte, an einer Feuerstelle, unter Sonnenschirmen und Bäumen umgeben von purer Natur gut feiern lässt. Nicht allein am Herrentag ist das Bermuda-Dreieck für Wanderer, Radtouristen oder Bootsfahrer deshalb eine beliebte Anlaufstelle. „Das ist inzwischen eine Kultveranstaltung.“

Bei der Ausschilderung seines Platzes an den Straßen der Umgebung wie der B 191 mahlen die Mühlen der Bürokratie für Oeck viel zu langsam. „Dort hängt nur ein Zeltsymbol. So weiß kein Camper, dass der Platz auch für Wohnmobile gedacht ist“, moniert er.

„Die vielen Regentage haben sich bislang nicht negativ auf den Platzbetrieb ausgewirkt“, betont Oeck. Bevor ein Freizeitkapitän seine Bootscharter storniere, beiße er offenbar lieber in den sauren Apfel und begebe sich auf Tour. Die Lage des Bermuda-Dreiecks am Stromkilometer 108,6 sei geradezu ideal für Boote, die sich vom Plauer See in Richtung Westen wagen. Die Schleusen (Plau, Barkow) seien vom 1. April bis 30. September zwischen 9 und 19.45 Uhr und danach bis 30.11. bis 15.45 Uhr in Betrieb. Vom Rastplatz aus lassen sich interessante Ausflüge unternehmen, beispielsweise zur ältesten norddeutschen Backsteinkirche in Kuppentin, zum Badesee am Daschower Schloss, zur Ziegelei Benzin, zur Riederfelder Straußenfarm, Bobziner Schleuse oder an den Kritzower See mit seiner Wasserrutsche.

SVZ sprach mit einer jungen Mutter, die schon als Kind von ihren Eltern aus Boizenburg im Sommer zum Wohnwagenurlaub nach Kuppentin mitgenommen wurde. Inzwischen hat sich eigener Nachwuchs eingestellt, der die Ruhe und Naturnähe des Platzes zu schätzen weiß. „Meine Jungs sind leidenschaftliche Angler.“ 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen