zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

11. Dezember 2017 | 11:07 Uhr

Straßenbaumaßnahme : Großes Buddeln verschiebt sich

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Eigentlich sollten die Bauarbeiten an der Goldberger Kreuzung B 192 am 1. September beginnen, jetzt geht’s erst am 29. September los

von
erstellt am 19.Sep.2014 | 22:00 Uhr

Das große Buddeln an der Goldberger Kreuzung B 192/L 17 (Lübzer Straße) wird noch einmal verschoben. Eigentlich sollte die Baumaßnahme bereits am 1. September starten und damit Ende September beendet sein, denn die Bauzeit beträgt vier Wochen, laut Straßenbauamt Schwerin. Dann hieß es, es gehe kommenden Montag, 22. September, los. Doch auch dieser Termin wurde nun noch einmal verschoben. Jetzt beginnt das große Buddeln am 29. September und wird voraussichtlich bis 24. Oktober andauern.

Bei der Straßensanierung des Knotenpunktes B 192/ L17 handelt es sich um eine Erhaltungsmaßnahme, die rund 300 000 Euro kosten wird. Die Baumaßnahme in Goldberg ist eine von vielen – mehr als 50 solcher Maßnahmen wolle Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) umsetzen. Dabei setzt der Minister vor allem auf den Erhalt der Straßen.

In mehr als einer Woche wird es in Goldberg eng. Denn nicht nur der Kreuzungsbereich bekommt eine neue Asphaltdecke, sondern auch die Lübzer Straße wird saniert. Dafür muss die Ortsdurchfahrt von Goldberg zwischen der Kreuzung B192/L17 und dem Bahnübergang gesperrt werden. Auf einer Länge von 672 Metern muss die Straßendecke saniert werden, d.h. Tragschicht, Asphalt und Markierungen werden erneuert.

Das Straßenbauamt Schwerin bittet alle Autofahrer um Rücksicht. Ortskundige und vor allem Lkw-Fahrer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Wer sich nicht so gut in Goldberg auskennt, möge den Umleitungsschilderungen folgen. Diese werden bereits in der kommenden Woche, am Freitag, 26. September, aufgebaut. Die Umleitungsstrecke führt über die Werderstraße (siehe Karte). Wer das Verwaltungsgebäude des Amtes Goldberg-Mildenitz in der Zeit der Sanierung erreichen oder zum Physiotherapeuten muss, braucht sich keine Sorgen machen. Das Amt und der Physiotherapeut sind auch von der B192 zu erreichen, Einfahrt zum Betonwerk nutzen. Die Bauarbeiten im Kreuzungsbereich auf der B 192 und L 17 werden unter halbseitiger Sperrung durchgeführt, teilt das Straßenbauamt Schwerin weiter mit.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen