zur Navigation springen

Polizeibericht : Große Gefahr: Kanaldeckel aus Straße entfernt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Polizei ermittelt gegen unbekannte Täter und hofft auf Zeugenaussagen. 53-Jährige bei Unfall in Lübz leicht verletzt.

von
erstellt am 31.Okt.2017 | 20:45 Uhr

Von einem so genannten „gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr“ am Sonnabend zwischen 5.10 und 7 Uhr berichtet die Polizei auf der B191 zwischen Lübz und Lutheran. Unbekannte Täter entfernten dort den Deckel eines Abwasserschachtes von der Fahrbahn und legten ihn auf den daneben befindlichen Radweg. Mindestens ein Fahrzeugführer meldete sich bei der Polizei, der durch das unerwartete Loch gefahren war. An seinem Fahrzeug konnte zunächst kein Sachschaden festgestellt werden. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 03 87 35 / 83 70 im Polizeirevier Plau am See zu melden.

Zu einem Einbruchdiebstahl kam es in der Nacht von Freitag zu Sonnabend in Techentin. Der oder die unbekannte(n) Täter begab(en) sich auf ein Grundstück in der Straße Am Hollandende und griff(en) eine sich dort befindliche Garage an. Aus ihr wurden vier Kettensägen entwendet. Die Polizei bittet Zeugen, sich auch in diesem Fall unter Tel. 03 87 35 / 83 70 zu melden.

Geflüchtet ist der noch unbekannte Verursacher eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag gegen 23 Uhr in Kadow ereignet hat. Ein Kraftfahrer verlor dabei in der Dorfstraße die Kontrolle über seinen Wagen und kam nach links von der Straße ab. Dabei stieß er zunächst gegen einen in einer Einfahrt geparkten Mitsubishi Pick-Up und dann in den sich daneben befindlichen Gartenzaun. Dieser wurde auf einer Länge von 15 Metern beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort. Er hinterließ aber Spuren: Einen Teil seines linken Außenspiegels, eine VW-Radkappe und Lackspuren. Die Polizei fahndet nun nach einem weißen VW, der an der linken Seite beschädigt ist. Eventuelle Zeugen melden sich bitte unter Tel. 03 87 35 / 83 70.

Ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person geschah am 28.10.2017 gegen 12.10 Uhr in der Scharnhorststraße in Lübz. Ein 35-Jähriger fuhr dort mit seinem Wagen aus einer Parklücke auf die Straße. Dabei übersah er das Auto einer 53-Jährigen, die sich gerade auf seiner Höhe befand. Beide Fahrzeuge prallten zusammen, wobei die Frau leicht verletzt wurde und mit einem Rettungswagen in das nächstgelegene Krankenhaus transportiert wurde. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 6000 Euro. Außerdem waren sie nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen