Karneval Goldberg : Golle reiste um die ganze Welt

Mit dem Schlussbild füllte sich die Bühne der Goldberger Narrhalla. Fotos: Horst Kamke
1 von 5
Mit dem Schlussbild füllte sich die Bühne der Goldberger Narrhalla. Fotos: Horst Kamke

Karneval der Kulturen beim Goldberger Karnevalclub. Supershow zum 25. Geburtstag begeisterte die Narrenschar

svz.de von
12. Februar 2018, 05:00 Uhr

Die Programmplaner beim Goldberger Karnevalclub (GKC) 94 sollten recht behalten: „Die Zeiten sind nur Richtwerte!“ stand auf der Regieanweisung für den Hofstaat zu lesen. Im Handumdrehen waren es dann drei Stunden, mit denen der GKC seine Gäste am vergangenen Samstag beim Gala-Abend in der Sporthalle der Regionalschule erfreute.

Mit dem närrischen Schlachtruf „Golle, Golle – Ahoi!“ hieß das Narrenvolk den Hofmarschall Andreas Winkler willkommen, der nach zwei Jahren Unfallpause wieder als launiger Moderator zurückkehrte und sich die Ansagen mit seinem Kollegen Carsten Gutsche teilte. Bevor der Elferrat in seine wohlbekannten roten Jacken schlüpfte, präsentierte er beim Einmarsch mit fantasievollen Kostümen, was aus dem diesjährigen Motto zu machen ist: „Beim GKC schlagen die Narrenuhren – wir feiern Karneval der Kulturen!“ GKC-Präsident Detlev Dahl hieß die Spornitzer Karnevalisten, Vertreter der Badewannen-Rally aus Plau am See und närrische Gäste aus Leisten willkommen.

Erstmals hielt mit Leen de Schutter eine Karnevalsprinzessin die Begrüßungsrede und tat damit ihrem belgischen Mann Bart einen großen Gefallen, denn der Belgier fühlte sich der deutschen Sprache noch nicht ganz mächtig. Das Paar hat im Ortsteil Wendisch Waren seine neue Heimat gefunden.
Dann fegte das Tanzmariechen Hannah über die Bühne (Einstudierung: Christina Braun). Die junge Minigarde zeigte, was sie bei ihrer Trainerin Nicole Dahl gelernt hatte.

Etwas anspruchsvoller präsentierte sich die Funkengarde von Ellen Braun. Beim Auftritt der Prinzengarde von Anne-Sophie Vogt ind Denise Prager sah es dann schon fast nach Leistungssport aus. Mit ihren Kalauern leitete das Trio der Saunafreunde über zum Auftritt von Tanzmariechen Melina (Einstudierung: Nicole Dahl), die 2017 in ihrer Altersklasse die Landesmeisterschaft errungen hatte.

Als weiterer Höhepunkt im Programm entpuppten sich die Clownerien des Tanzpaars Claudia und Romina. Bei einer Runde Schunkelmusik sammelten Elferrat und Prinzenpaar Spenden ein, um den Kindern bei der gestrigen Karnevalsfeier einen kostenlosen Eintritt bieten zu können. Die Showtanzgruppe entführte seine Zuschauer nach Great Britain. Damit war die Zeit der Schautänze gekommen. Die Minigarde verwandelten sich in Eskimos, die Funkengarde in russische Tanzmädchen, die Prinzengarde in Tiere des afrikanischen Kontinents. Das Männerballett träumte von einem Leben als spanische Stierkämpfer. Die MFG-Tanzgruppe stellte das bunte Leben am Hof eines ägyptischen Pharaos dar, bevor sich alle Akteure zum glanzvollen Schlussbild zusammenfanden.

Danach eröffnete das GKC-Prinzenpaar einen langen Tanzabend, den Ostseewellenmoderator Jörg Scheffler mit seiner Musik beschallte.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen