zur Navigation springen

Kerzenschein statt Böller : Goldbergs musikalischer Jahreswechsel

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Ob bei Bowle oder Böllern, den Jahreswechsel gestalten die Menschen nach ihren Vorstellungen. In Goldberg schätzen viele die Besinnlichkeit des Ökumenisch-Musikalischen Jahresausklangs im Kerzenschein.

Zu einem „Ökumenisch-Musikalischen Jahresausklang im Kerzenschein“ luden der katholische Pfarrer Hans-Theodor Purbst und sein evangelischer Amtsbruder Christian Hasenpusch am Silvesterabend in die katholische Kirche der Mildenitzstadt ein. Der seit 108 Jahren existierende Posaunenchor Goldberg unter der Leitung von Siegfried Strebe spielte zu Beginn angesichts der vergangenen Festtage ein Potpourri an Weihnachtsliedern. Es folgten verschiedene klassische Stücke. Als Solisten fungierten Beate Sonnenberg an der Orgel sowie Wilfried Knauf (Trompete) und Manuel Schwab (Bariton). Durch das Programm führte ebenfalls Manuel Schwab.

Die Besucher in der sehr gut gefüllten und geheizten Kirche stimmten sich durch dieses Konzert auf den bevorstehenden Jahreswechsel auf eine etwas ruhige und besinnliche Weise ein.


zur Startseite

von
erstellt am 01.Jan.2014 | 16:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen