In die Zukunft investiert : Gipfel „Berufsreife“ erklommen

Neun von zehn Schülern der 10. Klasse der Schule am Neuen Teich haben die Berufsreife geschafft. Darauf sind sie alle sehr stolz. Fotos: Privat
1 von 2
Neun von zehn Schülern der 10. Klasse der Schule am Neuen Teich haben die Berufsreife geschafft. Darauf sind sie alle sehr stolz. Fotos: Privat

Freiwilliges Jahr drangehängt: In der Schule am Neuen Teich schließen erstmals Schüler erfolgreich mit der 10. Klasse ab

von
18. Juli 2015, 07:00 Uhr

Für die Schüler, Lehrer und Eltern der Schule am Neuen Teich in Lübz war der Donnerstag ein ganz besonderer Tag. Zum ersten Mal bekamen neun Schüler nach dem Besuch eines freiwilligen 10. Schuljahres das Abschlusszeugnis „Berufsreife“ überreicht.

Mitte des vergangenen Jahres brachte Bildungsminister Mathias Brodkorb ein Programm zur Absenkung der Quote der Schulabgänger ohne Berufsreife auf den Weg. Ein freiwilliges zehntes Schuljahr an Förderschulen sollte die Jungen und Mädchen zu einem anerkannten Schulabschluss verhelfen. Von 41 Förderschulen sollten 27 Förderschulen dieses freiwillige 10. Schuljahr anbieten. Die Lübzer Einrichtung war nicht darunter.

Was geschah und was die Schule ihren Zehnten mit auf den Weg gab, lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen