Berlin : Gepunktet auf der Grünen Woche

Bühnenprogramm des Landkreises mit dem Titanic-Orchester aus Lübz
1 von 4
Bühnenprogramm des Landkreises mit dem Titanic-Orchester aus Lübz

19. Messeauftritt in eigener Länderhalle. Zahlreiche Unternehmen aus dem Landkreis stellen ihre Spitzenerzeugnisse vor.

23-11367996_23-66109657_1416396559.JPG von
21. Januar 2018, 21:00 Uhr

Mit lautstarkem Trommeln eröffnete am Sonnabend die Percussionsgruppe SAMBAtucada der Kreismusikschule den Ländertag des Landes MV auf der 83. Internationen Grüne Woche. Ausgerichtet wurde dieser Ländertag vom Landkreis Ludwigslust-Parchim unter dem Motto „Tradition und Moderne – ein Landkreis mit Zukunft !“ Und so waren neben Ausstellern viele Künstler und Produzenten vor Ort und gestalteten ein umfangreiches Bühnenprogramm.

Ein absolutes Spitzenprodukt stellte Andreas Glass von den Parchimer Stadtwerken vor – das Premium Wasser „Minus 181“. Es stammt aus 181 Metern Tiefe und wird durch einen eigenen Druck in der Erde nach oben gepumpt (SVZ berichtete). „Die Stadtwerke sind damit der einzige Hersteller dieser Art und wollen dieses spezielle Wasser demnächst für Spitzenhotels und die gehobene Gastronomie herstellen“, so Glass.

Neben dem sehr gelungenem Bühnenprogramm, zu dem auch das „Titanic-Orchester“ aus Lübz mit Norbert Pingel, Reiner Hübler und Lutz Hanold, die Showtanzgruppe des SV Einheit 46 Parchim e.V. sowie die „Korl Boi’s“ aus Golchen gehören, galt das Interesse den Ausstellern. Eine Reisegruppe hatte Gerd-Holger Golisz aus dem CDU-Gemeindeverband Lübz und Umgebung zusammengestellt und gemeinsam traf man sich am Stand von Randolf Beck, der die Gaststätte „Alter Amtsturm“ vertritt. „Eine gelungene Präsentation unseres Landkreises und natürlich unserer Region. Unsere Länderhalle zeigt sich auch im Vergleich mit anderen Hallen in bester Form“, lobten die Lübzer, die bereits das dritte Mal in Berlin weilen. Besonders freuen sie sich, hier bekannte Unternehmen aus der Heimat zu treffen und zu beobachten, wie stark das Interesse an den einzelnen Ständen ist.

Mehr zum Messeauftritt hiesiger Firmen lesen Sie in der Printausgabe und im e-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen