Lübz : Gemüse vom Kita-Acker

Schon bald können die Kita-Kinder der Lübzer Einrichtung ihre eigenen Tomaten ernten.
Schon bald können die Kita-Kinder der Lübzer Einrichtung ihre eigenen Tomaten ernten.

DRK-Kita „Pfiffikus“ nimmt an Bildungsprogramm „GemüseAckerdemie“ teil

von
20. Mai 2019, 20:00 Uhr

In den DRK-Kitas der Region werden seit einigen Wochen die Felder bestellt. Nach Parchim, Sternberg, Siggelkow und Banzkow, startet der Verein Ackerdemia am heutigen Vormittag mit den Gemüse-Pflanzungen in der Lübzer Kindertagesstätte „Pfiffikus“.

Innerhalb des Bildungsprogramms „GemüseAckerdemie“ bauen Kinder und Jugendliche, egal ob innerhalb der Klasse oder im eigenen Garten, Gemüse an. Die Mädchen und Jungen sollen dadurch Verständnis für Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung erlangen. Der Verein mit Niederlassungen in Potsdam und Berlin ist in diesem Jahr in über 450 Kitas und Schulen unterwegs.

Auf den heutigen Termin haben sich die Kinder und Pädagogen in der Lübzer Einrichtung in der Thomas-Mann-Straße wochenlang vorbereitet: Es wurden Acker angelegt und Hochbeete gezimmert. Die Pfiffikusse gehören zu den ersten Acker-Kitas landesweit.

„Mit diesem Projekt ergänzen wir unser Konzept der gesunden Ernährung und erleben mit den Kindern durch das eigene Tun ein Umweltbewusstsein“, so Ines Müller, Fachbereichsleiterin der DRK-Kindertagestätten des Kreisverbandes Parchim, in einer Mitteilung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen