zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

20. November 2017 | 05:15 Uhr

Hand in Hand : Gemeinsam für Lichterglanz

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Gewerbeverein Lübz ruft Bürger zu Spenden für Weihnachtsbeleuchtung auf.

svz.de von
erstellt am 15.Dez.2015 | 16:20 Uhr

Seit dem ersten Adventswochenende erstrahlt die Lübzer Innenstadt in hellem Lichterglanz. Nicht nur Privateigentümer und Mieter haben ihre Hausfassaden und Vorgärten weihnachtlich geschmückt, auch die einheitliche Beleuchtung in der Innenstadt trägt dazu bei, dass bei Einbruch der Dunkelheit Weihnachtsstimmung aufkommt. Bis zum 6. Januar sorgen jedes Jahr 1435 Meter Lichterketten und Schmuckelemente, bestückt mit 3481 Glühlampen dafür, dass die Eldestadt zur Weihnachtszeit ins rechte Licht gerückt wird. Die Installation – beginnend in der Goldberger Straße durch die Stadt bis zum Ende der Plauer Straße – ist seit Jahren eine Gemeinschaftsaktion zwischen den Stadtwerken und dem städtischen Bauhof, der die Holzständer aufstellt.

In diesem Jahr wurde die Hälfte der Glühlampen gegen Leuchtdioden (LED) mit Kunststoffmantel ausgewechselt. Der Vorteil daran ist, dass die Lampenkörper deutlich langlebiger und bruchsicherer sind. „Glas platzt schon bei verhältnismäßig leichtem Druck“, sagt Karl-Heinz Dobbertin, Geschäftsführer der Stadtwerke und ergänzt: „Die neue Technik ist stabiler und bei der Montage nicht so empfindlich, so dass wir viel weniger ersetzen müssen.“ Ein weiterer wichtiger Aspekt sei der geringere Stromverbrauch, denn die Birnen haben nur noch eine Leistung von einem statt bisher sieben Watt.

Der Gewerbeverein hat die Umrüstung dank privater und gewerblicher Sponsoren ermöglicht. Durch Witterung und Verschleiß sind die Ketten jedoch in die Jahre gekommen. So mussten die Girlanden im Bereich des Marktes in diesem Jahr komplett ausgetauscht werden. „Die Kosten betragen zwischen 3000 und 3500 Euro, ohne Leuchtmittel“, weiß Karl-Heinz Dobbertin. Bei solchen Beträgen kommt dann schnell die Frage nach der möglichen Finanzierung auf.

Deshalb ruft der Gewerbeverein jetzt die Bürger auf, sich mit Spenden an der Instandsetzung der Weihnachtsbeleuchtung zu beteiligen. „Das, was wir haben, wollen wir erhalten“, betont Mathias Berger, stellvertretender Vorsitzender , das Hauptziel. Auch über eine Erweiterung des Straßenschmucks wird nachgedacht.

„Jeder kann uns mit seinem Beitrag unterstützen“, hoffen Karl-Heinz Dobbertin und Mathias Berger auf eine hohe Spendenbereitschaft. Beide erinnern in diesem Zusammenhang an Lothar Ahlmann, seinerzeit Geschäftsmann in Lübz und Mitglied im Vorstand des Gewerbevereins. Er setzte sich für eine einheitliche Beleuchtung ein und sammelte für die Finanzierung Spenden von den Einwohnern.

Spenden sind auf folgendes Konto bei der VR-Raiffeisenbank zu entrichten: Gewerbeverein Lübz, IBAN: DE03 1406 13  08 0005 8025 55.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen