Streit um Windpark : Gemeinde will beim Wind mitreden

23-11368170_23-66108344_1416393117.JPG von 12. November 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
So könnte es eines Tages hinter dem Walower Gutshaus aussehen. Das befürchten die Bürgermeister Heinz Gerull und Uwe Albrecht.
So könnte es eines Tages hinter dem Walower Gutshaus aussehen. Das befürchten die Bürgermeister Heinz Gerull und Uwe Albrecht.

Das geplante Eignungsgebiet östlich des Plauer Sees stößt auf Widerstand: Die Seestadt wird „eingekreist“.

Und es geht weiter. Das geplante Windeignungsgebiet der Region Seenplatte bei Kogel spaltet weiterhin die Gemüter. Bis zum 31. Oktober konnten Einwände zur dritten Teilfortschreibung an den Planungsverband gesendet werden. 35 Betroffene der Initiative Freier Horizont Woldzegarten, Walow, Kogel und Jaebetz/Massow gaben die 150 Widersprüche sogar persönl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite