zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

24. November 2017 | 06:59 Uhr

adventsfeier : Gedanken über das Leben im Advent

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Harmonischer Seniorennachmittag der Gemeinde Gallin-Kuppentin im Landgasthof von Charlottenhof

Die Reihen waren deutlich sichtbar gelichtet und erreichten längst nicht die Besucherzahlen vergangener Jahre. „Wir zollen der demographischen Entwicklung unseren Tribut“, wusste Holger Klukas. Dann erinnerte der Bürgermeister daran, dass der vorweihnachtliche Seniorennachmittag der Gemeinde Gallin-Kuppentin just am Barbaratag stattfand. „Frisch geschnittene Kirsch-, Apfel-, Birken-, Haselnuss-, Rosskastanien-, Pflaumen-, Holunder-, Rotdorn- oder Forsythien-Zweige, die an diesem Tag in einer Vase aufgestellt werden und dann noch vor Weihnachten blühen, sollen Glück für das kommende Jahr bringen oder den gewünschten Lebenspartner bescheren.“

Die traditionelle Gemeindeveranstaltung genoss trotz der eher frühlingshaften Temperaturen eine unverändert hohe Wertschätzung. „Für uns und viele unserer Altersgenossen hat dieser Termin seinen festen Platz im Veranstaltungskalender“, erklärten stellvertretend beispielsweise die Eheleute Bednarzyk. Bertram Bednarzyk ist Vorsitzender der SG Gallin-Kuppentin und fühlt sich alljährlich berufen, eine vorweihnachtliche Geschichte zu aktuellen Themen zu schreiben, vorzulesen oder zu veröffentlichen. Natürlich hatte er in diesem Jahr die Flüchtlingsproblematik aufgegriffen. Außerdem fügte er diesem Thema auch noch Gedanken über das Leben auf dem Lande hinzu. „Die Infrastruktur im ländlichen Raum bricht zusehends weg.“ Das solle allerdings keine Jammerkultur begründen, sondern einfach die Zustände realistisch beschreiben.

Alleinunterhalter Günter Grittke steuerte seine Kombinationen mit dem Pronomen -einander bei (mit-, neben-, hinter-, für-, an-, um-, unter, von-, vor-, zu-, bei-, in-, über-, durch-), bevor er sein Musikprogramm abspulte. Dessen moderate Lautstärke ermöglichte viele Gespräche, was die Senioren diese Veranstaltung sehr genießen ließ. Viele von ihnen hatten die Feuerwehr Gallin Kuppentin in Anspruch genommen, um sich mit deren Fahrdienst zum Charlottenhof bringen zu lassen. Dadurch sei es möglich - so die vielfach geäußerte Auffassung - Bier, Wein und andere alkoholische Getränke zu sich zu nehmen, „ohne eine Trunkenheitsfahrt und entsprechende Verkehrsstrafen zu riskieren“. Bereits zur Kaffeetafel mit Weihnachtsstollen servierte die Charlottenhof-Familie Wulf deftige Schmalzbrote und wenig später ein schmackhaftes Abendessen. Klar: Spätestens danach schwangen die Senioren ausgiebig das Tanzbein.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen