Breitbandausbau : Ganzlin will in die Poleposition

Bundesweit sollen in den Breitband ausbau bis 2018 rund 700 Millionen Euro aus investiert werden.
Bundesweit sollen in den Breitband ausbau bis 2018 rund 700 Millionen Euro aus investiert werden.

Die Bundesfördermittel könnten schnell knapp werden. Deshalb beauftragt die Gemeinde jetzt den Landkreis mit der Beantragung .

von
08. Januar 2016, 16:16 Uhr

Bei 768 Kbit/s Übertragungsrate kann in Ganzlin (wie auch in zahlreichen Nachbargemeinden der Region) ganz und gar nicht von schnellem Internet die Rede sein. Im Web stöbern, Nachrichten lesen, E-Mails abrufen, chatten, bloggen, Internetradio hören, Überweisungen mittels Online-Banking abwickeln, online shoppen und gelegentlich Musik oder kurze Videos herunterladen – was anderswo dank moderner Kommunikationstechnik längst rasend schnell geht, gedeiht am Nordostrand des Landkreises im Zeitalter von 200 Mbit/s noch immer zur Geduldsprobe. Auf ihrer jüngsten Sitzung am Donnerstagabend haben Ganzlins Gemeindevertreter deshalb nun einen wichtigen Beschluss gefasst, der erster Schritt sein könnte, innerhalb der nächsten zwei, drei Jahre Abhilfe zu schaffen.

Mehr lesen Sie in unserer Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen