Immobilie wird am 4. Oktober zwangsversteigert : Gallins Mühle kommt unter den Hammer

Findet sich ein neuer Besitzer für Gallins Mühle? Das Wohnhaus soll Anfang Oktober zwangsversteigert werden. Antje Bernstein
Findet sich ein neuer Besitzer für Gallins Mühle? Das Wohnhaus soll Anfang Oktober zwangsversteigert werden. Antje Bernstein

Stolz überblickt sie Wiesen und Felder und markiert den Ortseingang von Gallin: die Galerie-Holländermühle ist ein kleines, wenn auch in die Jahre gekommenes Wahrzeichen des Dorfes. Jetzt kommt sie unter den Hammer.

von
27. September 2012, 07:17 Uhr

Gallin | Stolz überblickt sie Wiesen und Felder und markiert den Ortseingang von Gallin: die Galerie-Holländermühle ist ein kleines, wenn auch in die Jahre gekommenes Wahrzeichen des Dorfes. Jetzt kommt sie unter den Hammer. Das Mehrfamilienhaus wechselt am Donnerstag nächster Woche, 4. Oktober, den Besitzer. Dann findet ab 10 Uhr im Parchimer Amtsgericht, Raum 340, die Zwangsversteigerung statt. 310 Quadratmeter Wohnfläche auf einem 1586 Quadratmeter großen Grundstück sollen einen neuen Eigentümer finden. Die alte Galerie-Holländermühle ist um das Jahr 1890 erbaut worden. 1995 ist sie zum Wohngebäude umgestaltet worden: Auf fünf Geschossebenen befinden sich zwei Wohneinheiten - eine Haupt- sowie eine Einliegerwohnung. Das Parchimer Amtsgericht attestiert dem Objekt einen befriedigenden Bauzustand. Kurz- und mittelfristigen Sanierungen seien aber nötig. Ein Gutachter hat den Verkehrswert der Immobilie auf 201000 Euro festgelegt.

"Vor zwei Jahren war die Mühle schonmal zur Versteigerung ausgeschrieben, aber es kam nicht dazu", sagt Gallin-Kuppentins Bürgermeister Holger Klukas. Der Zustand des Wohnhauses sei zwar "mittelprächtig", dennoch hoffe er, das sich ein Investor finde, der die Mühle erhält, sagt Klukas.

Bislang gehörte das Wohnhaus einem Galliner, der nun nicht nur den Besitz an der Mühle, sondern auch an Flächen am Zahrener See abtritt. Grundstücksbesitzer und Investoren planen seit Jahren die Ausweitung eines Feriengebietes auf der Galliner Seite des Zahrener Sees. Vorgesehen sind ca. 60 bis 80 Ferienhäuser, Erschließungsstraßen, eine Versorgungseinrichtung, Liegewiese und Parkplatz. Im Jahre 2006 fasste die Gemeinde den "Aufstellungsbeschluss" für einen Bebauungsplan. "Nach Auskunft der Investoren sind mittlerweile mehrere Parzellen verkauft worden", sagt Holger Klukas. An der Erstellung des B-Planes einschließlich der dazugehörigen Umweltverträglichkeitsprüfung und Öffentlichkeitsbeteiligung werde durch die Vorhabenträger weitergearbeitet. Das Amt hat einen "Städtebaulichen Vertrag" vorbereitet, der sicherstellen soll, dass der Vorhabenträger die Gemeinde von sämtlichen Kosten für Planung, Investitionen und Ausgleichsmaßnahmen freistellt. Dieser Vertrag werde der Gemeindevertretung zur Beschlussfassung vorgelegt, wie alle Verfahrensschritte des B-Planes.

Gallins Mühle ist nicht die einzige Immobilie, die demnächst den Besitzer wechseln soll: auch ein Einfamilienhaus in Augzin, Gewerbeflächen in Goldberg sowie verschiedenen Immobilien in Demen und Parchim kommen Ende Oktober unter den Hammer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen