zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

12. Dezember 2017 | 20:42 Uhr

Baumaßname : Frischzellenkur für Chorraum

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

In diesem Jahr geht es mit der Sanierung der St. Marienkirche Plau am See weiter: Jetzt ist der Innenbereich dran

Rekonstruktion der Malerei, Reinigung der Holzoberflächen, aller Putz- und Backsteinflächen sowie die Entfernung des nitratbelasteten Putzes – das ist nicht alles, was in diesem Jahr im Chorraum der St. Marienkirche Plau am See passieren wird. Denn dieses Nachricht gab es bei der Versammlung der Mitglieder des Fördervereins St. Marien e.V. am vergangenen Sonnabend zuerst: „In diesem Jahr wird mit der Restaurierung des Chorraumes begonnen. Hiermit erfolgt eine neue Etappe in der Sanierung unserer Kirche. Bisher haben wir an der Außenhülle gearbeitet, nun geht es im Innenraum weiter.“ So informierte Dr. Axel Tohtz, der Vorsitzende des Plauer Förderverein St. Marien im Jahresbericht des Vorstandes die Mitglieder, die im Dr. Wilde-Haus zusammengekommen waren.

Was noch alles gemacht wird, das erfahren Sie in der Print-Ausgabe und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen