Vollalarm in Lübz : Frau von Transporter erfasst

Neben dem DRK rückten heute 31 Kameraden der Lübzer Feuerwehr mit sechs Fahrzeugen zu dem Unfall aus.
Neben dem DRK rückten gestern 31 Kameraden der Lübzer Feuerwehr mit sechs Fahrzeugen zu dem Unfall aus.

Schwerer Unfall am Nachmittag in der Straße Hinter der Worthe in Lübz . Viele Rettungskräfte

von
03. Januar 2017, 17:45 Uhr

Die Alarmierung zu einem schweren Unfall hat gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr dafür gesorgt, dass neben einem Rettungswagen auch die Freiwillige Feuerwehr Lübz mit sechs Fahrzeugen und 31 Kameraden ausrückte. Wie schwer verletzt eine Frau wirklich ist, stand zunächst noch nicht fest.

„Wir wurden von der Leitstelle darüber informiert, dass Hinter der Worthe ein Kind unter einem Pkw liegen soll“, sagt Lübz’ Wehrführer Olaf Richter. Als die Feuerwehr eintraf, stellte sich heraus, dass eine Frau mit einem Transporter zusammengeprallt war. Anwohner hatten sie bereits von der Straße geborgen und an die Haustür gelegt. Nach bisherigen Erkenntnissen war die Verunglückte hinter dem vorbeigefahrenen Wagen in Richtung Haus gegangen. Als der Fahrer merkte, etwas vergessen zu haben, soll er wieder rückwärts gefahren sein und die Frau erfasst haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen