Spaß an der Bewegung : Fit bleiben – auch im neuen Jahr

Diese Sportlerin macht jeden fit: Conny Böse
1 von 3
Diese Sportlerin macht jeden fit: Conny Böse

Der Lübzer SV bietet nicht nur an den Feiertagen traditionell ein sportliches Programm, sondern das ganze Jahr über.

von
04. Januar 2016, 15:24 Uhr

Die Abteilung Gymnastik/Bodyforming/Rehasport des Lübzer SV ist in zahlreichen Gruppen das ganze Jahr über im regelmäßigen Trainingsbetrieb. Im Mittelpunkt stehen hier nicht Siege, Punkte und Pokale, sondern der Spaß an der Bewegung. Außerdem wird wirklich jedem, der es möchte, ein sportliches Angebot gemacht, egal, ob Frau oder Mann, jung oder alt, durchtrainiert oder Anfänger, gesund oder beeinträchtigt. Und immer wieder werden auch außerhalb der Übungszeiten sportliche Begegnungen organisiert, seien es nun Mitmachangebote beim Maisportfest oder das große Sommerfest im Juli, um nur zwei zu nennen.

Und natürlich bietet sich das Jahresende besonders an, um noch einmal gemeinsam in Bewegung zu kommen. So gab es vor Weihnachten ein Training mit anschließender Feier. Zirka 60 Teilnehmer trafen sich nach einer Übungsstunde zum gemütlichen Beisammensein. Jeder hatte etwas für ein leckeres Buffet mitgebracht, das sich unter der Last der verschiedensten Speisen und Getränke fast bog. Schnell fanden sich die Sportler an den Tischen zusammen, es wurde geschlemmt, aber auch Weihnachtslieder ertönten. Und der große Chor der Sportler zeigte ein beachtliches Repertoire. Bei vielen angeregten Gesprächen ließ man den Abend entspannt ausklingen.

Doch nach dem Weihnachtsfest galt es wieder, sich sportlich zu betätigen. So gab es das letzte sportliche Ereignis noch am vergangenen Mittwoch. Vormittags um neun hatten sich mehr als 20 Frauen und ein Herr in der Turnhalle des LSV eingefunden, um unter der fundierten Anleitung von Conny Böse noch einmal wirklich alles zu geben. Bei allen immer wieder beliebt wurden in der ersten Stunde Übungen auf dem Trampolin gemacht. Dieses Sportgerät sollte mittlerweile auch die letzten Zweifler überzeugt haben. Das Training ist äußerst gelenkschonend, bringt gesundheitlichen Nutzen für den ganzen Körper und kann von fast jedem ausgeführt werden. In der zweiten Stunde erlebte der gute alte Gymnastikreifen, der Hula Hoop, ein „Comeback“, und jeder Teilnehmer war erstaunt, was man damit alles machen kann. Sehr schnell machten sich auch hier die Muskeln bemerkbar. Wer dann noch wollte, konnte in der dritten Stunde Kantaera üben, und es war noch eine beachtliche Anzahl von Sportlern übrig, die sich dieser Herausforderung stellten. Elemente aus dem Kampfsport werden auf tänzerische Art miteinander verbunden, auch hier wurde der gesamte Körper gefordert. Zum Abschluss gab es eine intensive Dehnung, die alle langsam zur Ruhe kommen ließ. Auf angenehme Weise erschöpft waren alle mit diesem sportlichen Jahresausklang zufrieden und hoffen natürlich, dass es im nächsten Jahr eine Wiederholung geben wird.

Doch ohne LSV-Trainerin Conny Böse wären diese Aktionen nicht möglich. Wer jetzt vielleicht auf den Geschmack gekommen ist und als einen der vielen guten Vorsätze für das neue Jahr mehr Sport und Bewegung ins Auge gefasst hat, sollte nicht zögern und sich beim Lübzer SV, Telefon 038731/22567 informieren. Hier gibt es wirklich ein breites Angebot für alle.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen