Luebz : Fensterschau zu „Kunst offen“

von 02. Juni 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Offen für Kunst inmitten von Lübz: Bauamtsleiter Fred-Jan Salomon (l.) und Bürgermeisterin Astrid Becker (r.) sahen sich die Fensterausstellung der Künstler Julia Theek und Herbert Hundrich in den leerstehenden Häusern der Kirchenstraße an.
Offen für Kunst inmitten von Lübz: Bauamtsleiter Fred-Jan Salomon (l.) und Bürgermeisterin Astrid Becker (r.) sahen sich die Fensterausstellung der Künstler Julia Theek und Herbert Hundrich in den leerstehenden Häusern der Kirchenstraße an.

Projektstart in der Lübzer Kirchenstraße: Im künftigen „Zentrum für Zirkuläre Kunst“ sind bereits erste Werke ausgestellt

Pfingstmontag war ihr erster Tag „auf freiem Fuß“ – die Lübzer Künstlerin Julia Theek verbrachte nach ihrem wochenlangen Aufenthalt auf Gran Canaria zwei Wochen in Quarantäne und verließ pünktlich zu „Kunst offen“ ihre brandenburgische Wohnung. Um hier im künftigen „Zentrum für Zirkuläre Kunst“ die ersten Werke auszustellen. Statt vom allgegenwärtigen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite