zur Navigation springen

200 Jahre Fahrrad Plau : Fahrradgeschichte hautnah

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Plaus Burgmuseum lädt am Sonntag (Museumstag) in die Sonderausstellung

Das Plauer Burgmuseum beteiligt sich am Internationalen Museumstag am kommenden Sonntag, 21. Mai. Neben dem Burgturm und der ständigen Ausstellung „Technik des 19. Jahrhunderts“, die mit jedem Saisonstart (noch) beeindruckender wird, präsentieren die Museumsfreunde auch ihre Sonderausstellung „200 Jahre Fahrrad“. Die Ausstellung dokumentiert die Entwicklung des Fahrrades vom Draisschen Urmodel (1817) bis heute. Auch Dank der Unterstützung dreier großer deutscher Museen, unter anderem des Technoseums in Mannheim und des Deutschen Technikmuseums Berlin, die den Plauern historische Fahrräder als Leihgaben zur Verfügung stellten. Überdies zeigt die Ausstellung zwei Nachbauten des Draisschen Laufrades, die Museumsfreund Albrecht Reisch in Vorbereitung auf das Jubiläum herstellte.

Etwa 80 Prozent der Sonderausstellung im Plauer Burgmuseum waren bei Saisoneröffnung am 13. April fertig. Komplett wird die Ausstellung am 11. Juni. An diesem Tag, einen Tag vor dem 200. Geburtstag des Fahrrads, werden die Burgfreunde dann auch zu ihrem eigenen kleinen Fahrradfest einladen.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Mai.2017 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen