zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

22. August 2017 | 05:20 Uhr

Gaudi Im Luftkurort : Fackelschwimmer auf der Elde

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Bei Plaus traditionellem Osterevent stiegen zwölf Unerschrockene ins April kalte Wasser. Viele Schaulustige begleiteten sie bis zur Metow

Das Fackelschwimmen an Ostern in Plau am See hat bereits eine mehrjährige Tradition. Und auch wenn der bisherige Organisator in diesem Jahr andere Pläne hatte, ließen es sich einige Enthusiasten um Carola Rohde nicht nehmen, trotzdem die Tradition fortzuführen. So sprangen am Ende zwölf mutige Schwimmer am Samstagabend unterhalb der Schleuse in die Elde und ließen sich auch von dem kühlen Aprilwetter nicht abhalten. Zahlreiche Besucher waren gekommen, bildeten ein Spalier entlang der Elde, schauten sich das Spektakel an, spendeten den Fackelschwimmern Beifall und begleiteten sie auf ihrem Weg zur Metow.

Einen kurzen Boxenstopp gab es bei Zeislers Esszimmer, wo Inhaber Stefan Zeisler den Teilnehmern einen kleinen Aufwärmschluck spendierte. Der Unternehmer hatte übrigens auch die Fackeln gesponsert, die die Schwimmer auf ihrem Kurs mitführten.

Nach knapp einer guten Stunde kamen dann alle Schwimmer wohlbehalten am Fischerhaus an der Metow an, wo Remo Block und sein Team bereits mit heißen Getränken und einem gefüllten Grill alles zum Aufwärmen vorbereitet hatte. Dieser hatte ebenfalls im Vorfeld einen Teil der Organisation übernommen und auch mit einem Beiboot für die Absicherung der Schwimmer auf der Strecke gesorgt.

Mit einem Regenbogen über Plau am See ließen Schwimmer und Besucher das diesjährige Osterfackelschwimmen bei einem stimmungsvollen Abend am Lagerfeuer ausklingen.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Apr.2017 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen