Kandidat gefunden : Eine Spontanidee wird Realität

Hier wird es am 20. März ernst: Thomas Weißkirchen vor dem Dorfgemeinschaftshaus. Er hofft auf eine hohe Wahlbeteiligung auf dem Weg zur Wahlurne.
Hier wird es am 20. März ernst: Thomas Weißkirchen vor dem Dorfgemeinschaftshaus. Er hofft auf eine hohe Wahlbeteiligung auf dem Weg zur Wahlurne.

Thomas Weißkirchen stellt sich für das Bürgermeisteramt der Gemeinde Kreien am 20. März zur Wahl.

svz.de von
08. Februar 2016, 08:00 Uhr

Bei der Gartenarbeit zwischen Spaten und Muttererde wird geflachst: „Mach’ du das doch“, erinnert sich Thomas Weißkirchen. Aber was hatte seine Frau Beate gemeint? Die Kandidatur des Bürgermeisters in der Gemeinde Kreien. Denn seit dem 18. Juni ist die Gemeinde nahezu führungslos – die Gemeindegeschicke lenkt derzeit Daisy Herbst als erste stellvertretende Bürgermeisterin. Doch so kann es nicht weitergehen, denn sonst drohe der Gemeinde ein Zusammenschluss mit einer anderen Kommune, eine Fusion – so Weißkirchen – wolle er auf jeden Fall verhindern. Genau darüber hatte er sich im vergangenen Jahr mit einem Nachbarn bei der Gartenarbeit unterhalten. Aus einer anfänglichen Spontanidee wurde dann schnell Realität.

Mehr über den Kandidaten lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen