zur Navigation springen

Einbrecher greift 72-Jährigen mit Messer und Eisenstange an

vom

svz.de von
erstellt am 25.Nov.2011 | 05:52 Uhr

Parchim | Ein Einbrecher hat am späten Donnerstagabend in Parchim einen Hausbewohner angegriffen. Dabei wurde das Opfer verletzt.

Nach ersten Ermittlungen soll der unbekannte Täter gegen 21 Uhr zunächst gewaltsam durch eine Tür in ein Wohnhaus im Dammer Weg eingedrungen sein. Dort überraschte der Einbrecher den 72-jährigen Hauseigentümer und griff diesen nach ersten Erkenntnissen mit einer Eisenstange an. Dann ist es zu einer Rangelei zwischen dem Einbrecher und dem Bewohner gekommen, in deren Verlauf das Opfer mit einem spitzen Gegenstand (vermutlich Messer) verletzte wurde. Wenig später lief der Einbrecher aus dem Haus und flüchtete mit einem Fahrrad, mit dem er offenbar auch zum Tatort gekommen war. Nur wenige Meter weiter ließ er das Fahrrad allerdings stehen und setzte seine weitere Flucht zu Fuß fort. Die Polizei hat im Zuge der anschließenden Fahndung unter anderem auch einen Fährtenhund zum Einsatz gebracht. Trotz umfangreicher polizeilicher Maßnahmen konnte der Einbrecher noch nicht gefasst werden.

Der Täter soll während der Tatausführung auch Geld von dem Opfer gefordert haben. Allerdings ist der Einbrecher nach gegenwärtigen Erkenntnissen ohne Beute geflüchtet. Die Ehefrau des Opfers blieb unverletzt. Ihr Mann musste wenig später mit Kopf- und Handverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden, es besteht keine Lebensgefahr.

Der Täter soll etwa 30 bis 40 Jahre alt und ca. 190 cm groß gewesen sein. Er war dunkel gekleidet und trug offenbar einen Schal vor dem Gesicht. Die Polizei in Parchim (Tel. 03871/ 6000) sucht dringend Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können. Die Polizei hat das Fahrrad, welches der Täter am Tatort zurückließ, sicherstellen können. Es handelt sich dabei um ein blaues 28er Damenfahrrad der Marke "MC Kenzie".

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen