zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

11. Dezember 2017 | 23:51 Uhr

premiere in dobbin : Ein Lied für Dobbins Glocke

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Mit Spenden konnte die Glocke restauriert werden, jetzt läutet sie wieder

von
erstellt am 06.Mai.2016 | 05:00 Uhr

Seit Jahren war’s still um sie geworden, nur die Vögel zwitscherten, hier und da unterhielten sich Menschen leise auf dem Friedhof von Dobbin – unmittelbar neben der Kapelle mit der wohl ältesten Glocke der Dobbertiner Klosterkirche. 1760 wurde die Glocke von Klosterhauptmann Jobst Hinrich von Bülow in Auftrag gegeben. Gegossen in Rostock von Johann Valentin Schulz gehört sie zur Dobbertiner Geschichte und soll eine von insgesamt vier Glocken der Klosterkirche gewesen sein. Dann zog sie irgendwann um und geriet in Dobbin irgendwie in Vergessenheit.

Mehr zur Einweihung der Glocke lesen Sie in der Print-Ausgabe und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen