diskussion um goldberg schule : Ein klares Ja zum Schulstandort

Stadt und Verwaltung bekennen sich eindeutig zur Walter-Husemann-Schule.
Stadt und Verwaltung bekennen sich eindeutig zur Walter-Husemann-Schule.

Verwaltungsspitze und Bürgermeister Goldbergs sprechen sich für den Erhalt der Walter-Husemann-Regionalschule aus

svz.de von
06. März 2014, 22:00 Uhr

Noch immer brodelt es in Goldberg, wenn es um die Frage nach dem Erhalt der Regionalschule Walter-Husemann geht. Kürzlich hatte es geheißen, dass der Schulstandort aufgrund der sinkenden Schülerzahlen langfristig gefährdet sein könnte (wir berichteten). Danach hat es – vor allem auf Seiten der Schulleitung – einen Aufschrei gegeben. Grund: Schulleiterin Gisela Hög wusste von diesen Gerüchten bis dato nichts. Auch Barbara Borchardt (Die Linke), Mitglied des Landtages, und Andreas Sturm (Die Linke), Mitglied des Kreistages Ludwigslust-Parchim, haben die Diskussion um den Schulstandort der Regionalschule in der Mildenitzstadt verfolgt und trafen sich kürzlich mit Schulleiterin Gisela Hög. Wer sich weiter bei diesem Thema positioniert hat, das lesen Sie ausführlich im ePaper und der Print-Ausgabe der SVZ.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen