zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

18. Oktober 2017 | 04:14 Uhr

Durch Hexen in bester Stimmung

vom

svz.de von
erstellt am 28.Okt.2012 | 09:22 Uhr

lübz | Lange, krumme wie schrumpelige Nasen, schiefe Zähne, beim Schminken farblich wie in Formen sehenswert ausgelebte Phantasie und große Hüte, um nur die sofort auffallenden Kennzeichen zu nennen: In ein Zuhause für Hexen mit passendem Inhalt verwandelte sich am frühen Samstagabend das Mehrgenerationenhaus (MGH) in der Schulstraße. Anlass war, Halloween zu feiern - dort seit fünf Jahren Tradition. Ab 16 Uhr kamen rund 50 Kinder, vielfach mit ihren Müttern. "Ein für uns großer Erfolg", sagt MGH-Mitarbeiterin Marion Cornehl. Werbung gemacht wurde im Vorfeld unter anderem mit Flyern, in der Zeitung und direkt im Gespräch mit Besuchern.

Die Halloween-Party gilt im MGH als einer der ganz großen Höhepunkte für Kinder im Jahr. Begleitet wurde sie diesmal ebenfalls wieder von Mitarbeitern der Einrichtung und dort helfenden Ehrenamtlern - auch ehemalige, was die in der Regel starke Verbindung belege, so Marion Cornehl. Den Erfolg hinsichtlich der Besucherzahlen führt sie vor allem auch darauf zurück, dass die Party am einmal monatlich angesetzten Familientag - generell am Sonnabend - und nicht in der Woche stattfand. So stehe zum Beispiel nicht der dann oft bestehende Zwang, arbeiten gehen zu müssen, im Weg.

"Wir leben dieses Fest, wir leben uns", sagt die Mitarbeiterin beschwingt, die an diesem Tag abgewandelt Marionska heißt - so genannt, seitdem ein Gesprächspartner in Polen den richtigen Namen nicht aussprechen konnte. Der neue passt besser, wobei an anderer Stelle keine Veränderung sein darf: Natürlich gab es am Sonnabend keine Würstchen, sondern Finger mit Blut oder Schleim.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen