zur Navigation springen

27. Plauer Badewannenrallye : Du, die Wanne ist voll – uhuhuhuh

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

27. Badewannenrallye: Plauer Kultevent steigt am 15. und 16. Juli mit Riesenprogramm. Meldeschluss ist noch nicht signalisiert

von
erstellt am 27.Mai.2016 | 12:00 Uhr

Während die Fans inzwischen die Wochen zählen, ist es bei den Organisatoren der 27. Plauer Badewannenrallye (endlich) fünf vor zwölf: Vorbereitungen und Planungen sind weitestgehend festgezurrt, fest steht, was, wann, wo stattfindet, wer, was, wann zu tun hat. Und damit muss die 2016er Auflage eines der größten Volksfeste der Region (wenn nicht das größten überhaupt) eigentlich nur noch stattfinden. Damit es nicht zu Irritationen kommt, gespielt, gepaddelt, abgesoffen, wiederaufgetaucht und zwischendurch wie immer ganz viel gefeiert, wird am 15. und 16. Juli. So steht’s im Saison-Planer des Luftkurortes, der voll ist von Sommerevents.

Buddy, Stargast bei der Rallye am Samstagabend auf dem Badewannenball (19.30 Uhr), sollten Jünger am dritten Juliwochenende nicht allzu wörtlich nehmen. Buddy ist der, der mit „Ab in den Süden“ einen der erfolgreichsten Partyhits der letzten Jahre landete. Auch wenn der Berliner in den Norden kommt und vom Süden träumt, spielt die Musik natürlich wieder an der Elde und im Festzelt auf dem Klüschenberg.

Das Spektakel beginnt am Freitagabend mit dem „Großen Preis der Badewanne“ im Festzelt (ab 20.30 Uhr). Alle rechtzeitig angemeldeten Vereine spielen hier um 1000 Euro Preisgeld. „Die Sparkasse hat uns die ,Scheine für Vereine‘ gesponsert, dafür an dieser Stelle besten Dank von uns“, so Michael Wufka, in Personalunion Geschäftsführer der Touristinfo Plau und Mitglied im Badewannen-Vorstand. Die ersten Teams (mindestens zwei Spieler) haben sich angemeldet. Meldeschluss ist aber noch nicht signalisiert. „Wir haben noch Kapazitäten und würden uns freuen, wenn auch Teams dabei sind, die anderntags auf die Strecke gehen“, sagt Wufka. Na, wer traut sich?

Wenn das Preisgeld unters Vereinsvolk gebracht ist, beginnt der gemütliche Teil des Abends, bei dem mit den „Biba und die Butzemänner“ alte Bekannte zum Tanzen aufspielen und das Mitternachts-Höhenfeuerwerk die Krönung verspricht.

Am Samstag ballen sich die Termine ganztags zu einem abwechslungsreichen Mix: Um 10 Uhr ist eine Feier mit Ansprachen und den Plauer Shantys aus Anlass des 100. Jubiläums der Hubbrücke geplant. Um 11 Uhr (spätestens 11.30 Uhr) wird die Elde-Olympiade eröffnet. Die hatte im vergangenen Jahr erfolgreiche Premiere, ist nicht zu verwechseln mit der Rallye und sucht noch standhafte Konkurrenz.

Eigentlicher Start zur Rallye ist um 13.30 Uhr. Die Plätze links und rechts der Elde sollten auf alle Fälle rechtzeitig gesichert werden. Ein breites Rahmenprogramm inklusive Händlermeile sollte den Countdown erträglich machen.

Der Badewannenvorstand, der Pokale und Hubbrücken-Jubiläums-Medaillen bereithält, ist gespannt auf die Vehikel, die in diesem Jahr auf die Strecke zwischen Hühnerleiter und Hubbrücke gehen werden. Wenn das bis kurz vor dem Start auch der Geheimhaltung unterliegt, ist durchgesickert, dass sich neben einigen „Wiederholungstätern“ erstmals auch Bremer Kapitäne gemeldet haben. Unter www.badewannenrallye.de ist nachzulesen, wo und wie sich Teams noch anmelden können.

Die Eintrittspreise bleiben übrigens unverändert moderat. Eine echte Überlegung wert ist auch das „Badewannen-Fan-Ticket“ – für 17 Euro beinhaltet es den Eintritt zu beiden Abendveranstaltung, zur Strecke und dazu einen Verzehrgutschein. Die Eintrittskarten sind übrigens seit einigen Tagen in der Plauer Tourist Info zu bekommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen